Freibad Dedeleben im Jubiläumsjahr

Beliebte Batze

Auf eine erfolgreiche Badesaison setzen die Mitglieder des Dedelebener Fördervereins. Bis zur letzten Minute wurde gearbeitet. Nun kann sich die Batze, der man ihre 90 Jahre nicht ansieht, absolut sehen lassen.

Von Ramona Adelsberger
Das Freibad Dedeleben ist wieder offen. Helmut Hennigsfeld weiht hier Lennard Hell (13) in das Geheimnis des Beckenbodensaugers ein, der täglich zum Einsatz kommt.
Das Freibad Dedeleben ist wieder offen. Helmut Hennigsfeld weiht hier Lennard Hell (13) in das Geheimnis des Beckenbodensaugers ein, der täglich zum Einsatz kommt. Foto: Ramona Adelsberger

Dedeleben - Für die drei Jugendlichen Lennard, Pia und Leonie aus Dedeleben ist sonnenklar, wo sie sich in den nächsten Wochen bevorzugt treffen werden: in der Batze von Dedeleben.

Das Freibad am Ortsausgang aus Richtung Vogelsdorf ist seit dem vergangenen Sonntag wieder offen und die drei Jugendlichen gehörten zu den allerersten Badegästen. Und wenn an diesem Eröffnungstag die Wassertemperatur mit 22 Grad Celsius für den Sprung ins Wasser noch ein wenig Überwindung gekostet hatte, ist mittlerweile sogar der Hochsommer da und das kühle Nass verspricht Abkühlung.

Ehrenamtlicher hat den „Hut“ auf

„Wir haben wirklich noch bis zur letzten Minute gearbeitet“, erklärt Helmut Hennigsfeld von Verein, der seit nunmehr drei Jahren derjenige ist, der sich um alle Belange im Freibad Dedeleben kümmert. Damals war der angestammte Schwimmmeister Peter Hartmann überraschend ausgefallen und Hennigsfeld hatte nicht lange überlegt, sondern sofort die Verantwortung übernommen. „Ich schließe jeden Morgen das Tor auf und bin abends der letzte“, sagt er bescheiden. Als Rentner habe er schließlich die nötige Zeit, und die investiere er gern in das Freibad.

„So selbstverständlich ist das Engagement von Helmut keineswegs“, sagt Christian Wenig vom Vorstand dankbar. Er ziehe seinen Hut vor Helmut Hennigsfeld. „Wir sind alle sehr dankbar, dass er sich hier so einbringt, und das komplett ehrenamtlich.“

Bis zuletzt hatten die Fördervereinsmitglieder gehofft, dass die Inzidenzen im Landkreis so weit zurückgehen, dass die Saison starten kann. Denn jeder Tag, an dem die Anlage des Freibades läuft, kostet Geld. Doch nun kam grünes Licht für den Startschuss von der für den Badebetrieb verantwortlichen Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) - gerade rechtzeitig vor dem ersten sommerlichen Hoch in diesem Jahr, das viele Badegäste in Freibad lockt.

„Auch die Sportjugend des Landkreises hat sich wieder angemeldet und wird hier im Freibad ihr Zeltlager organisieren“, freut sich Helmut Hennigsfeld auf die 30 Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren, die in der letzten Juliwoche das Bad bevölkern und „Leben in die Bude“ bringen werden.

Schwimmkurse sollen angeboten werden

Für die Sicherheit der Badegäste ist Bademeister Achim Holstein von der DLRG verantwortlich. Der Wernigeröder zeigt sich überrascht und sehr erfreut, wie gut die Kinder und Jugendlichen in Dedeleben schwimmen können. „Das ist der Verdienst unseres langjährigen Schwimmmeisters Peter Hartmann, bei dem ganze Generationen Schwimmen gelernt haben“, erklärt Christian Wenig.

Weil nun aber immer wieder nach Schwimmkursen gefragt wird, wollen die Verantwortlichen gemeinsam mit der DLRG an diese gute Dedelebener Tradition anknüpfen und wieder Schwimmunterricht anbieten. In welcher Form genau, sei zurzeit aber noch offen. „Wir arbeiten gut mit der DLRG zusammen“, betont Christian Wenig. In den Vorjahren wurden zwar die Prüfungen für die Schwimmstufen abgelegt, der Unterricht selbst lag aber bei den Eltern und Großeltern.

Dass Schwimmen und Baden den Appetit anregen, weiß Cindy Bosse, die den Kiosk im Freibad betreibt und sich um die Versorgung der Badegäste kümmert, nur zu gut. Um alle coronabedingten Abstände einzuhalten, wurde bereits in der vergangenen Saison der Eingangsbereich verändert und zusätzliche Plexiglasscheiben wurden angebracht. Das ist ein Teil des Hygienekonzepts des Freibades Dedeleben, das bereits im Vorjahr mit der DLRG erarbeitet wurde und auch in diesem Jahr wieder gilt.

Ob nun aber neben der Absicherung des täglichen Badebetriebes auch die Sonderveranstaltungen wieder stattfinden dürfen, steht zurzeit noch nicht fest. Bereits im Vorjahr waren Sommerfest, Cocktailabend und das gemeinsame Abbaden ausgefallen.

Freibad Dedeleben wird 90 Jahre alt

Dabei hätten die Dedelebener gerade einen wirklichen Grund, richtig groß zu feiern. „Unsere Batze wird 90 Jahre alt“, verrät Reno Bendler vom Vorstand. Dieses Jubiläum sollte unbedingt beachtet werden, zumal es eine Chronik mit vielen interessanten Berichten über die Ereignisse gibt, an die man anlässlich dieses besonderen Datums erinnern könnte.

Für ihre 90 Jahre ist das „alte Mädchen“ Batze ziemlich gut ins Schuss. Darauf sind die Mitglieder des Fördervereins, der 2013 das Freibad Dedeleben vor der endgültigen Schließung gerettet hatte und seither die Verantwortung trägt, auch ganz besonders stolz. Denn nach und nach haben die Vereinsmitglieder und viele Helfer den Reparaturstau, der mit den Jahren stetig größer geworden war, immer weiter abgearbeitet. Dass der Verein viel investieren konnte, verdanken die Freibadfreunde in erster Linie der europäischen Leader-Förderung, mit deren Hilfe beispielsweise der Sandspielplatz, neue Fenster und Türen, eine neue Treppe für den Dreimeter-Sprungturm, neue Zäune und Sonnenschutz, neue Bänke, Fahrradständer, Wertstoffsammler, Schließfächer sowie zuletzt ein neues Geländer und die Sanierung der Wasserrutsche möglich geworden sind.

Seit 2018 gibt es auch eine eigene Fass-Sauna. Verantwortlich ist Helmut Hennigsfeld , der die Sauna zurzeit coronabedingt nach Voranmeldungen anheizt.

Freizeitoase ist sehr gut erreichbar

Dass es sich in der Batze von Dedeleben gut baden lässt, hat sich herumgesprochen und der Parkplatz ist bei den gegenwärtig herrschenden Temperaturen gut gefüllt. Zudem liegt das Freibad direkt an der Bundesstraße 244 und ist kaum zu verfehlen, doch auch ohne Auto ist das Freibad gut zu erreichen. Der straßenbegleitende Huy-Radweg führt direkt am Freibad vorüber und der Bus hält sogar direkt vor dem Eingang.

Weitere Einzelheiten wie Öffnungszeiten und die geltenden Corona-Regeln sind unter www.freibad-dedeleben.jimdofree.com zu finden.