Halberstadt (vs) l Das Gesundheitsamt des Landkreises Harz meldet 118 neue Corona-Infektionen im Harzkreis ám Wochenende. Davon am Samstag 57 und am Sonntag 61. (Stand: 6. Dezember, 12 Uhr)

Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis: Acht Personen aus Ballenstedt, zwei Personen aus Blankenburg, 52 Personen aus Halberstadt, sieben Personen aus der Gemeinde Huy, drei Personen aus der Stadt Oberharz am Brocken, fünf Personen aus Osterwieck, zehn Personen aus Harzgerode, vier Personen aus Quedlinburg, vier Personen aus Thale, zwölf Personen aus Wernigerode, acht Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz sowie drei Personen aus der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber.

Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Corona-Pandemie insgesamt 1252 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell gibt es 298 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Derzeit befinden sich 1506 Personen in Quarantäne.

Erneut Einrichtungen betroffen

Positive Testergebnisse hatten auch wieder auf Einrichtungen im Landkreis Harz Auswirkungen. An der Sekundarschule "Walter Gemm" Halberstadt wurden zwei Schüler der Klassenstufe 8 positiv getestet. In der Kindertagesstätte "Benjamin Blümchen" in Silstedt wurde eine Person positiv getestet. In einem Seniorenzentrum in Wernigerode wurden zwei Bewohner positiv getestet.

Im Integrativen Montessori Kinderhaus in Quedlinburg wurde ein Kind positiv getestet. Am "Wolterstorff-Gymnasium" in Ballenstedt wurde ein Schüler der Klassenstufe 6 positiv getestet. Ein Schüler der Klassenstufe 1 der Grundschule "Weißer Garten" Harzgerode wurde positiv getestet.

An der Grundschule "Am Baumhof" in Schwanebeck wurde ein Schüler der Klasse 3 positiv getestet. Die gesamte Klasse befindet sich in Quarantäne. In einem Alten- und Pflegeheim in Elbingerode wurden zwei Bewohner positiv getestet. Diese befinden sich in Quarantäne. In einem Pflege-Wohnpark in Meisdorf wurden zwei Bewohner und zwei Mitarbeiter positiv getestet. Es wurde entsprechend Quarantäne angeordnet.