Halberstadt l Dank erfolgreicher öffentlicher Suche nach dem Besitzer eines gestohlenen Fahrrads kann die Polizei jetzt einen weiteren Diebstahl als aufgeklärt abhaken. Positiver Zusatzeffekt dabei: Dem bislang Verdächtigen kann die Tat nun konkret nachgewiesen werden.

Das grün-weiß-schwarz lackierte Fahrrad war am 3. Juli bei der Durchsuchung der Wohnung eines Halberstädters entdeckt worden. Der Wohnungsnutzer war in der Nacht zum 3. Juli im Zusammenhang mit dem Aufbruch von elf Kellern in der Halberstädter Spiegelstraße auf frischer Tat gestellt worden.

Mühevolle Puzzlearbeit

Anschließend begann die Polizei in mühevoller Puzzlearbeit, das zuhauf sichergestellte mutmaßliche Diebesgut zu ordnen und rechtmäßigen Eigentümern zuzuordnen. Parallel dazu starteten die Beamten in der vergangenen Woche eine öffentliche Suche nach dem rechtmäßigen Besitzer des besagten Fahrrades.

Und dieser Eigentümer, berichtet Reviersprecherin Bettina Moosbauer, habe sich unmittelbar nach Publikation der Suche in der Volksstimme bei der Polizei gemeldet. Ergebnis: Der junge Mann aus dem Harzkreis ist tatsächlich der rechtmäßige Besitzer, das sei anhand der Rahmennummer zweifelsfrei geklärt worden. Zudem habe er den Diebstahl seines Rades im Mai auch angezeigt, sodass die Polizei ihn in Kürze ohnehin kontaktiert hätte. Und Punkt Nummer drei: Der in Haft sitzende Tatverdächtige dürfte angesichts dieser Faktenlage nun Schwierigkeiten haben, den Diebstahl des Rades zu leugnen.