Ballenstedt l Schrecksekunde für drei Gäste eines Rundflugs über der Vorharzregion: Die Cessna-172, mit der zwei Erwachsene und ein drei Jahre altes Kind in die Luft gegangen waren, rollte am Sonnabend bei der Landung auf dem Regional-Airport Ballenstedt-Asmusstedt über die Rollbahn hinaus und überschlug sich. Wie ein Sprecher des Harzer Polizeireviers in Halberstadt auf Anfrage sagte, wurden die beiden Erwachsenen leicht verletzt, der dreieinhalb Jahre alte Junge kam mit dem Schrecken davon.

Unglücksursache ist bislang unklar

Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr, die genaue Ursache sei bislang unklar. Der Pilot habe von einem technischen Defekt berichtet, denkbar sei aber auch ein Flugfehler, so der Leitende Einsatzbeamte vom Dienst. Die Cessna sei nach dem Verlassen des Rollfeldes vornüber gekippt, habe sich überschlagen und sei auf dem Dach zum Liegen gekommen. Das Kleinflugzeug habe dabei erheblichen Schaden genommen. Die genaue Höhe sei unklar, geschätzt werde der Schaden bislang auf rund 50 000 Euro.

Zwei Insassen ambulant in Klinik behandelt

Die 52 Jahre alte Frau aus Ballenstedt und der 41 Jahre alte Mann aus Hedersleben seien ambulant im Krankenhaus behandelt worden. Der dreieinhalb Jahre alte Junge des Mannes blieb ebenso wie der 50 Jahre alte Pilot unverletzt. Die Cessna-172 gehört dem Motorflugverein Ballenstedt und wird regulär für Rundflüge eingesetzt.