Thale/Friedrichsbrunn (vs) l Die Landesstraße 240 zwischen Thale und Friedrichsbrunn musste am Donnerstag kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden.

Wie ein Sprecher des sachsen-anhaltischen Verkehrsministeriums am Nachmittag mitteilte, droht dort ein augenscheinlich mehr als 25 Tonnen schwerer Felsen abzustürzen. Das habe eine Begehung des Bereiches im Rahmen der Pflicht zur Straßenverkehrssicherung ergeben. Nach Bewertung des vorhandenen Gefahrenpotentials musste unverzüglich gehandelt werden, um mögliche Schäden für die Verkehrsteilnehmer auszuschließen.

Die Umleitungsstrecke führt über die L 92 (Neinstedt) sowie die L 239 (Bad Suderode/Friedrichsbrunn). Die Erreichbarkeit des Hexentanzplatzes wird über Friedrichsbrunn gewährleistet. Die Beschilderung mit den dazugehörigen Wegweisern und Streckenführungen wird bis heute installiert.

Bei einem Vororttermin werden ebenfalls am heutigen Freitag die weiteren Schritte festgelegt und kurzfristig realisiert.