Corona

Halberstadt: Eine Kerze für jeden Corona-Toten im Harzkreis

Warum esdie geplante stille Gedenkantion am Sonntag auf Halberstadts Domplatz doch mehr ist als ein stilles Totes-Gedenken.

Von Sabine Scholz 24.02.2022, 08:58
Joachim Schiemann, Karolin Braunsberger-Reinhold, Jürgen Schilling, Jutta Dick und Eberhard Brecht (von links) sind die Initiatorengruppe für das stille Gedenken an die Corona-Toten im Harzkreis, das am Sonntag auf dem Halberstädter Domplatz stattfinden soll.
Joachim Schiemann, Karolin Braunsberger-Reinhold, Jürgen Schilling, Jutta Dick und Eberhard Brecht (von links) sind die Initiatorengruppe für das stille Gedenken an die Corona-Toten im Harzkreis, das am Sonntag auf dem Halberstädter Domplatz stattfinden soll. Sabine Scholz

Halberstadt/Harzkreis - 411 werden es – Stand Mittwochmittag – sein müssen. 411 Kerzen – eine für jeden, der seit Beginn der Pandemie an Corona gestorben ist, soll auf dem Domplatz leuchten. Und zugleich deutliches Zeichen der Zivilgesellschaft sein.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.