EIL

Immobilien

Halberstadt: Soll aus dem Grudenberg 7 ein Hostel werden?

Gut drei Jahre lang ist die Außenfassade des Grudenberg 7 in Halberstadt saniert worden. Doch wie geht es mit dem Haus nun weiter? In einer Studie und einer Masterarbeit werden Vorschläge für dessen Nutzung gemacht. Der Besitzer würde das Grundstück auch verkaufen. Doch er hat eine Bedingung.

Von Stephanie Tantius Aktualisiert: 21.07.2022, 10:12
Die Außerfassade des Haus am Grudenberg 7 in Halberstadt wurde drei Jahre lang vom Deutschen Fachwerkzentrum mit Fördergeldern
Die Außerfassade des Haus am Grudenberg 7 in Halberstadt wurde drei Jahre lang vom Deutschen Fachwerkzentrum mit Fördergeldern vom Bauministerium saniert. Doch wie geht es nun mit dem 300 Jahre alten Haus weiter? Foto: Jörg Endries

Halberstadt/ Mexiko-Stadt - Otto Plettner, der Besitzer des Grudenberg 7 in Halberstadt, lebt auf der anderen Seite der Welt und zwar in Mexiko-Stadt. Nun da die Außenfassade seines Fachwerkhauses vom Deutschen Fachwerkzentrum aufwendig saniert wurde, stellt sich die Frage, wie es zukünftig genutzt werden kann. Erst dann kann es innen entsprechend ausgebaut und gestaltet werden. Ideen für das Gebäude auf dem 1577 Quadratmeter großen Grundstück gibt es einige. Doch welche Nutzung bringt den  Halberstädtern am meisten etwas?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.