Zum Turnier

Gespielt wird am Sonnabend, 9. Februar, im VIP-Bereich des VfB Germania Halberstadt im Friedensstadion. Die Wettkämpfe starten um 13 Uhr. Gespielt wird im WM-Modus, also mit Gruppenphase und KO-Runde. Teilnehmer können ihre Controller mitbringen oder welche ausleihen. Anmeldungen sind bis zum 7. Februar online unter www.esportsharz.de möglich. Es wird eine Teilnehmergebühr in Höhe von 20 Euro erhoben.

Volksstimme: „Harzer FIFA-Meisterschaft“ – was genau verbirgt sich hinter der Bezeichnung?
Denny Behrendt: Das ist ein lokales Fußball-Turnier, das auf der Konsole gespielt wird. Ein Computerspiel.

Also ist das nur etwas für Jugendliche?
Nein, überhaupt nicht. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder vor, dass Väter, so um die 50 Jahre alt, mit ihren Kindern gekommen sind und dann selbst gezockt haben. Und sie hatten echt Spaß dabei und einige sind richtig weit gekommen.

Wie funktioniert ein solches Turnier?
Wir stellen die Technik im Stadion bereit, also Fernseher, Controller und was sonst noch so dazu gehört. Die Mitspieler müssen sich im Vorfeld anmelden. Wir erstellen dann daraufhin einen Spielplan, wie man es von der Fussball-Weltmeisterschaft kennt. Das Turnier beginnt um 13 Uhr. Es spielen immer zwei Leute gegeneinander, die sich ihre Mannschaften selbst zusammenstellen. Eine Halbzeit dauert sechs Minuten. Der Gewinner kommt eine Runde weiter. Die gesamte Veranstaltung wird moderiert.

Mit wie vielen Teilnehmern rechnet ihr?
Letztes Jahr waren es 52. Für dieses Jahr kann ich es noch nicht sagen, da die Anmeldefrist bis zum 7. Februar läuft.

Was gibt es zu gewinnen?
Preise im Gesamtwert von 1000 Euro. Darunter sind Gutscheine für einen Technikmarkt und ein Erlebnisgutschein.

Wer hatte die Idee zu diesem Turnier?
Das war der Landtagsabgeordnete Daniel Szarata. Wir haben das erste Turnier vor drei Jahren organisiert, damals noch im Spielemagazin in Halberstadt. Seitdem findet es jährlich statt und lockt immer mehr Teilnehmer.