Schulen

Schulschließungen: Vier Gymnasien im Landkreis Harz droht das Aus

Der Bildungsausschuss des Landkreises Harz streitet über die Schulentwcklungsplanung. Gleich mehrere Gymnasien stehen auf dem Spiel. Eine Einigung fanden die Kreisräte zunächst nicht.

Von Uwe Kraus 26.01.2022, 13:44
Auch das Wolterstorff-Gymnasium in Ballenstedt soll laut Kreisverwaltung durch Schuleinzugsbereiche langfristig gesichert werden.
Auch das Wolterstorff-Gymnasium in Ballenstedt soll laut Kreisverwaltung durch Schuleinzugsbereiche langfristig gesichert werden. Foto: R. Kunze

Landkreis Harz/MZ - Keine Transparente, keine Eltern und Schüler mit Trillerpfeifen - doch bei der Sitzung des Bildungsausschusses des Kreistages am Montagabend fehlt es nicht an hämischen Bemerkungen, harschen Worten und aufgeheizten Disputen. Der Verwaltung weht ein steifer Gegenwind ins Gesicht, wenn es um die Schulentwicklungsplanung geht. Im Kern richtet sich die Kritik gegen die geplante Ausweisung von Schuleinzugsbereichen für die acht Gymnasien im Landkreis Harz. Ortsbürgermeister aus dem ländlichen Raum wie Gerd Adler aus Bad Suderode sitzen ebenso auf den coronabedingt reduzierten Zuschauerplätzen wie Vertreter von Schul- und Kreiselternräten.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<