Halberstadt l Die beiden Straßenbahnen in Halberstadt (Landkreis Harz) sind nach ersten Erkenntnissen gegen 13.50 Uhr im Kreuzungsbereich von Holzmarkt und Kühlinger Straße/Rathauspassagen frontal zusammengestoßen. Die genaue Unfall-Ursache ist bislang unklar. Offenbar wollte eine vom Holzmarkt kommende Bahn nach links in die Kühlinger Straße abbiegen. Dabei kollidierte sie mit einer aus Richtung Spiegelstraße entgegenkommenden Bahn.

Bei der Kollision, bei der die Frontpartien der Linienbahnen schwer beschädigt worden sind, wurden nach ersten Erkenntnissen zehn Personen, darunter die beiden Fahrer, verletzt. Dem Vernehmen nach soll es keine Schwerverletzten geben. Unklar ist derzeit noch, wie viele Fahrgäste sich in den Straßenbahnen befanden.

Die Leitstelle beorderte nach dem Eingang des Notrufs zahlreiche Rettungskräfte an die Unglücksstelle, die sich unweit des Rathauses im Stadtzentrum befindet. Neben dem Notarzt aus Halberstadt sind auch vier Rettungswagen aus der Kreisstadt vor Ort. Zwei weitere  wurden aus Thale und Oschersleben hinzugezogen.

Bilder

Zudem sind die Kameraden der hauptberuflichen Wachbereitschaft der Feuerwehr Halberstadt sowie die Mitglieder der freiwilligen Wehr im Einsatz. Die Polizei hat die Unfallstelle weiträumig abgesperrt, das gesamte Stadtzentrum sei dicht, erklärte der Leitende Einsatzbeamte vom Dienst.