1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halberstadt
  6. >
  7. Bürgerbegehren zur Eingemeindung nach Halberstadt: Warum Gemeinderat das Bürgerbegehren in Harsleben abgelehnt hat

Bürgerbegehren zur Eingemeindung nach Halberstadt Warum Gemeinderat das Bürgerbegehren in Harsleben abgelehnt hat

Nach Votum im Gemeinderat macht Bürgermeisterin die rechtliche Bewertung der Verwaltung öffentlich – wie die Initiatoren der bürgerschaftlichen Aktion auf Ablehnung reagieren.

Von Dennis Lotzmann und Dieter Kunze 21.03.2024, 19:48
Verbandsgemeinde Vorharz oder Halberstadt? Die Einwohner aus Harsleben sollten über diese Frage im Rahmen eines   Bürgerentscheides befinden. Die Räte haben dies abgelehnt – jetzt wird langsam klarer, warum.
Verbandsgemeinde Vorharz oder Halberstadt? Die Einwohner aus Harsleben sollten über diese Frage im Rahmen eines Bürgerentscheides befinden. Die Räte haben dies abgelehnt – jetzt wird langsam klarer, warum. Archivfoto: dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Harsleben. - Nach dem ablehnenden Votum zum Bürgerbegehren in Harsleben am Montag (18. März), wird vor Ort einerseits über die Gründe gerätselt, andererseits über die Konsequenzen. Konkret: Bleibt es bei dieser abschlägigen Entscheidung oder lassen die drei Initiatoren des Begehrens das Votum zumindest von der Kommunalaufsicht rechtlich prüfen? Die Entscheidung dazu ist – ebenso wie das Votum im Rat – eindeutig.