Halberstadt   l Die Serie von gewalttätigen Übergriffen und Sachbeschädigungen in der Zentralen Anlaufstelle für Asylsuchende (Zast) in Halberstadt reißt nicht ab. Laut Polizei hat am Montagabend gegen 21.30 Uhr ein 20-jähriger Asylbewerber aus Guinea-Bissau aus bislang unbekannten Gründen eine Fensterscheibe eines Zimmers in der Wohnunterkunft eingetreten. Der Anlass sei unklar, hieß es. Der Mann, der nach Polizeiangaben in der Vergangenheit bereits wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und Ladendiebstahl polizeilich in Erscheinung getreten ist, hatte zum Tatzeitpunkt 1,03 Promille intus. Die vom Sicherheitsdienst alarmierten Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den Asylbewerber ein.

In der jüngsten Vergangenheit häufen sich gewalttätige Übergriffe in der Zast. Zuletzt gab es allein in der vergangenen Woche zwei Einsätze, bei denen die Polizei gefordert war und Gewalttäter vorübergehend in Gewahrsam genommen wurden. Verantwortliche der Kreisverwaltung fordern insbesondere mit Blick auf die Außensprechtage von Mitarbeitern der Ausländerbehörde bessere Sicherheitsvorkehrungen in der Zast. Auch Polizeibeamte machen hinter vorgehaltener Hand in punkto Sicherheit massive Defizite geltend.