Flechtingen l Wut, Sorge und Unverständnis herrscht derzeit bei den Feuerwehrleuten im Landkreis Börde. Der Grund: eine Einbruchserie in mehrere Gerätehäuser der Verwaltungsgemeinschaft Flechtingen. Vermutlich in der Nacht zum Samstag (2. Januar) haben unbekannte Täter mindestens drei Ortsfeuerwehren heimgesucht.

Die Diebe haben in Uhrsleben, Hakenstedt und Erxleben zugeschlagen. Sie zerstörten mehrere Fensterscheiben in den Garagentoren, kletterten anschließend in die Gerätehäuser und durchsuchten die Einsatzfahrzeuge gezielt nach Kettensägen und Zubehör. Leider waren sie in allen drei Fällen erfolgreich. Jetzt stehen die drei freiwilligen Feuerwehren ohne Motorsägen da.

Die Polizei hat bis zum Mittag Spuren gesichert und Zeugen befragt. Weitere Einzelheiten zur genauen Beute und zum Stand der Ermittlungen liegen noch nicht vor. Es ist außerdem nicht auszuschließen, dass noch weitere Wehren betroffen sind.