Haldensleben (vs) l Ein aufmerksamer Rentner (79) aus Haldensleben fiel am Mittwoch (26. August) nicht auf einen dreisten Betrugsversuch herein. Zur Mittagszeit erhielt der Mann einen Anruf seines angeblichen Neffen "Peter". Dieser gab am Telefon an, in einer misslichen Lage zu sein und dringend mehrere tausend Euro zu benötigen.

Doch der Senior schaltete schnell und rief direkt die Polizei an. In seiner Verwandschaft gibt es nämlich keinen Neffen mit dem Namen Peter. Zum Schein ging der 79-jährige aber auf den Vorschlag einer Geldübergabe ein.

Taxi sollte Geld holen

Wenige Minuten später fuhr dann ein Taxi am Haus des Seniors vor. Darin saß allerdings nur der Taxifahrer, der direkt von der Polizei in Empfang genommen wurde. Der Fahrer hatte den Auftrag von seiner Disponentin bekommen. Die Ermittlungen zu den betrügerischen Anrufern wurden aufgenommen.

"Bitte bleiben Sie wachsam und rufen Sie im Zweifel lieber die Polizei an, wenn „entfernte Verwandte“ dringend Geld von Ihnen benötigen", rät die Polizei.