Kindergarten

Frösche-Gruppe aus Bülstringer Kita reiten auf Pony Karin

Versprochen ist versprochen. Die Knirpse aus der Frösche-Gruppe der Bülstringer Kindertagesstätte Beekstrolche haben eine tolle Überraschung erhalten: ein Indianer-Pony aus Holz.

Von Carina Bosse

Bülstringen - Nach einem eingelösten Versprechen aus dem vergangenen Jahr können sich die Kinder der Frösche-Gruppe der Bülstringer Kindertagesstätte Beekstrolche nun über Verstärkung freuen.

Zum bunten Indianerfest im vergangenen Jahr gab es nämlich Yakaris Pony Kleiner Donner als Festzugabe. Yakari ist den Kinder aus einer bekannten Zeichentrickserie bekannt. Gemeinsam mit seinem Pony schützt der kleine Indianerjunge die Natur, kann mit den Tieren sprechen und ist jederzeit gerecht zu allen Lebewesen.

Das fast lebensgroße Pony Kleiner Donner wollten die Mädchen und Jungen nach dem Indianerfest am liebsten gar nicht mehr hergeben, doch es war nur eine Leihgabe, hatte nämlich bereits ein schönes Zuhause und sollte dort auch wieder hin.

Versprechen gehalten

Doch es gab von den erwachsenen Besitzern das Versprechen, dass auch die „Frösche“ ihr eigenes Pony bekommen würden. Es sollte zwar noch einige Zeit dauern, doch nun endlich war es soweit. Pony Karin zog mit Sack und Pack in den Gruppenraum der Kindertagesstätte ein.

Die Firma Fahrenfeld aus Bülstringen und Haldensleben sponserte das Holz für den lebensgroßen Bau des Vierbeiners, und für die wunderschöne Gestaltung engagierte sich - wie schon vergangenes Jahr - einmal mehr der „Folienfritze“ Daniel für die jungen „Beekstrolche“.

„Man kann sogar auf Karin einen kurzen Ritt wagen, das Pony ist zahm und bockt nicht“, berichtet Erzieherin Ivonne Paul, froh, ihre kleinen Schützlinge mit diesem tierischen Vergnügen vertraut machen zu können.

Ganz Mutige versuchten es gleich einmal am ersten Tag im neuen Zuhause. Da können sich die Kinder und ihre Erzieherinnen Marina Brennecke sowie Ivonne Paul nur vielmals bei allen bedanken, die dieses tolle Geschenk für die ganze Gruppe ermöglicht hatten.