Coronavirus

Impfaktion: Im Elbepark in Hermsdorf können sich Impfwillige ohne Termine impfen lassen

Im Impfzentrum in Haldensleben sinkt die Nachfrage nach Impfterminen seit Wochen. Deshalb wird am 2. Juli 2021 ein Pilotprojekt im Elbepark in Hermsdorf (Hohe Börde) gestartet. Dort können sich Impfwillige ohne vorherige Terminbuchung vor Ort impfen lassen.

Von Juliane Just
Auf dem Parkplatz des Elbeparks in Hermsdorf (Hohe Börde) wird am Freitag, 2. Juli, eine Impfaktion ohne vorherige Terminvergabe auf die Beine gestellt.
Auf dem Parkplatz des Elbeparks in Hermsdorf (Hohe Börde) wird am Freitag, 2. Juli, eine Impfaktion ohne vorherige Terminvergabe auf die Beine gestellt. Archivfoto: Hendrik Reppin

Hermsdorf - Der Landkreis Börde beginnt mit einer neuen Kampagne, der scheinbaren Impfmüdigkeit im Landkreis Börde entgegenzuwirken. Auf dem Parkplatz des Elbeparks in Hermsdorf wird am Freitag, 2. Juli 2021, erstmals eine Impfaktion ohne Termin angeboten. Die Idee: Wochenend-Einkauf und Impfung können miteinander verbunden werden.

Bewusst wurde von 8 bis 20 Uhr ein großes Zeitfenster gewählt, um auch attraktive Zeiten für Arbeitnehmer anzubieten. Für die Impfstrecke werden vier große Zelte auf dem Parkplatz aufgebaut, in denen sich die einzelnen Stationen - Anmeldung, Wartebereich, Impfkabine - befinden. „Wir haben den Elbepark gewählt, weil wir hier die Chance wittern, viele Menschen zu erreichen“, sagt Jens Sips als organisatorischer Leiter des Impfzentrums in Haldensleben. Der Elbepark liegt an der Autobahn 2 in Höhe der Abfahrt Irxleben.

Impfstoffe von Johnson & Johnson und Biontech

Impfwillige sollten ihren Personalausweis, die Chipkarte der Krankenkasse und den Impfausweis mitbringen. Alle nötigen Informationsbögen erhalten sie vor Ort und füllen sie dort aus. Geimpft werden im Elbepark Jugendliche ab 16 Jahren. Alle Impfwilligen können sich zwischen den Präparaten von Johnson & Johnson sowie Biontech entscheiden. Erstere erreicht den vollen Impfschutz mit einer Dosis, Biontech nach zwei Impfungen. Der Zweittermin für die Biontech-Impfung wird bei der Impfaktion direkt bekannt gegeben. Diese wird dann im Impfzentrum in Haldensleben stattfinden.

Doch nicht nur eine Erstimpfung ist bei der Impfaktion möglich, auch bereits mit einer Spritze versehene Personen können im Elbepark ihre Zweitimpfung erhalten, wenn die erste Impfung mindestens sechs Wochen her ist. Das ist der Impfabstand, den die Ständige Impfkommission bei diesem Präparat empfiehlt.

Digitaler Impfpass wird vor Ort ausgestellt

Alle vollständig Geimpften erhalten dann bei der Impfaktion in Hermsdorf auch das entsprechende Zertifikat für den digitalen Impfpass, den man sich mithilfe der App „CovPass“ oder der Corona-Warn-App der Bundesregierung im Anschluss auf das Smartphone laden kann. Auch Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft werden, erhalten das Zertifikat direkt vor Ort.

Bisher sind laut Jens Sips noch keine weiteren Termine im Landkreis Börde für das „freie“ Impfen vorgesehen. „Wir wollen mit dem Pilotprojekt schauen, wie gut es angenommen wird“, sagt er. Des Weiteren gibt er bekannt, dass Impfwillige nun auch ohne Termine ins Impfzentrum in Haldensleben kommen können. Da die Termine seit Tagen nicht vollständig belegt sind, seien genug Kapazitäten vorhanden.