Zobbenitz l „Hey, das geht ab, wir feiern die ganze Nacht“, dröhnt es aus den Boxen, als am Sonnabend Ralf-Werner König vom Haldensleber Reitclub auf seinem Hengst San Franzisko und Kevin Dües auf Silvertops Sam vom Zucht-, Reit- und Fahrverein Altenberge die 2,05 Meter hohe Mauer beim Mächtigkeitsspringen überwinden.

Die beiden jungen Männer lassen nicht nur sieben ihrer Konkurrenten hinter sich, sondern sie verbindet die Herkunft ihrer Pferde. Beide Schecken sind Söhne des Hengstes Samenco aus dem Stall der Familie König in Haldensleben. Ihrer Pferde zuliebe verzichten die jungen Reiter auf ein weiteres Stechen und teilen sich den Ruhm und das Preisgeld. „Spannender konnte es nicht sein. So etwas hat es auf diesem Platz noch nie gegeben, zwei Schecken gewinnen das Mächtigkeitsspringen. Diese Reiter sind auf dem Weg zur Legende, schwärmt Moderator Claus Schridde, während es den traditionellen Bügeltrunk gibt. König nimmt die Ehrung entgegen und gesteht: „Zwei Samencos sind vorn. Das hat super geklappt. Ich bin so stolz auf mein Pferd. San Franzisco gibt mir beim Sprung über die Mauer ein unbeschreibliches Gefühl.“ Dües beschreibt: „Mein 18-jähriger Silvertops Sam ist ausgestattet mit viel Mut. Wie ich in diese Gegend komme? Ich bin immer auf der Suche nach Mächtigkeitsspringen mit guten Bedingungen, diese habe ich hier in Zobbenitz und auch vor zwei Wochen in Calvörde vorgefunden.“

Gymnastik und BMX-Kunst

Sportlich geht es im Programm weiter. Laure Tabea Marx, mehrfache Deutsche Meisterin in der Gruppen Gymnastik sowie Europa- und Weltmeisterin im Showtanz, präsentiert in einer Show einen Ausschnitt ihres Repertoires.

Bilder

Gergely Szajer zeigt Kunststücke auf seinem BMX-Rad. Der 29-Jährige, der in Ungarn geboren wurde, war Finalist in der „Hungary´s got talent TV Show“.

„Im letzten Jahr feierten wir das 50-jährige Bestehen des Vereins. Damals musste das Feuerwerk wegen der Trockenheit ausfallen. Wir lösen heute das Versprechen ein. Unser Pyrotechniker zeigt ein atemberaubendes Feuerwerk. Wir haben dafür vom Ordnungsamt einige Auflagen bekommen, die wir erfüllen“, schildert Burkhard Schulze, der zu den Gründungsmitgliedern des gastgebenden Vereins gehört.

Großereignis in zwei Jahren

Auch am Sonntag dreht sich alles um den Pferdesport. Börde-Landrat Martin Stichnoth (CDU) heißt die Gäste zum „Großen Preis von Zobbenitz“ willkommen. Er wünscht den 28 Startern gute Ergebnisse, starke Nerven, ruhige Pferde und dass die Hindernisse stehen bleiben. „In zwei Jahren blüht uns hier ein großes Ereignis, die Deutschen Jugendmeisterschaften. Für unsere Region ist das eine wichtige Veranstaltung“, blickt Stichnoth voraus und wünscht der Vorsitzenden Jasmin Westphal und ihrem Unterstützer-Team eine glückliche Hand bei den Vorbereitungen.

Michael Börner von der Reitsportgemeinschaft Thüringer Burgenland Mühlberg gewinnt auf dem Rücken von Fidibus 97 die Dressurprüfung der Klasse S*, während Robert Bruhns von der Jumping Arena Gadow auf Gepsom bei der Springprüfung der Klasse S* siegt.