Ergebnisauswahl

Bürgermeisterpokal:

Mannschaft: Punkte

1. Handball-Leichtathleten 58

(Niklas Folkens, Christian Schäfer, Erik Walther, Michael Drevenstedt, Jonas Kloß)

2. Stille Handballreserve 46

(Lutz Stövesandt, Marten Westphal, Thomas Fritzen, Frank Rohlender)

3. Bürgerverein 42

(Antje Almus-Walther, Bernd Hoffmann, Heike Bernstorff, Jutta Senftleben, Sascha Broß)

4. Streetfighter Allertal 38

(Volker Geilhardt, Markus Bosse, Christopher Görke, Steven Görke)

5. Handball-Mädels 34

(Liza Kuthe, Maria Pitterling, Rebecca Trog, Julia Peist, Mareike Radl)

6. Freiwillige Feuerwehr 28

(Jörg Fündling, Jan Winkelmann, Moritz May, Stephan Obermayer

Frühstückslauf

Frauen 3,2 km: Minuten

1. Andrea Matthies 18,26

2. Annegret Preikschas 19,34

3. Rebecca Trog 20,28

Männer 3,2 km:

1. Heiko Kloß 19,23

2. Lutz-Otto Westphal 21,03

Frauen 5,2 km:

1. Christin Hamann 28,12

2. Stefanie Strauß 28,55

3. Marie Nasdala 29,37

Männer 5,2 km:

1. Nick Gebbert 23,24

2. Hendrik Scharf 23,34

3. Marc Schlüter 24,03

Weferlingen l Die Handballer des Sportvereins MTV Weferlingen gingen als Doppelsieger aus der 4x100-Meter-Staffel des Vereinswettkampfes im Rahmen des Sportfestes „Weferlingen bewegt sich“ hervor. Am zweiten Sportfesttag erkämpften sich die Handballer im Stadion des Friedens die ersten beiden Plätze in der Königsdisziplin des Leichtathlektikwettkampfes um den Wanderpokal der beiden Bürgermeister der Einheitsgemeinde und des Ortes Weferlingen.

Doch damit hatten sie den Pokal noch nicht gewonnen. Denn es gehörten auch Weitsprung, Schlagball und der 100-Meter-Lauf zum Wettkampf-Vierer. Außerdem flossen in die Auswertung der Wettkämpfe auch das Alter und Geschlecht der teilnehmen Sportler jeder Mannschaft. Am Bürgermeisterpokal nahmen insgesamt sechs Teams teil, wobei anzumerken ist, dass bei allen Wettkämpfen die Feuerwehrleute in voller Einsatzmontur an den Start gingen.

Frauen spielen Beachhandball

Schon am Freitag war nach der Eröffnung und unterhaltsamen Beachhandball-Begegnungen, Kegeln und Tischtennis bei der abendlichen Disko das Musikalische mit housegezeichnetem Floor nicht zu kurz gekommen. Am Sonnabend startete dann der Sportlerball mit der Live-Band „PAN“ zum Tanz durch die Nacht.

Bilder

Die beachhandballerprobten Frauen des MTV Weferlingen hatten zum Auftakt die Frauen des TSV Wefensleben zum Beachhandball nach Weferlingen eingeladen. Die Wefensleberinnen konnten das kleine Turnier für sich entscheiden, das für sie zugleich eine gelungene Vorbereitung für die kommende Saison darstellte. Beachhandball wurde auf dem Volleyballfeld gespielt - natürlich mit gegenüber dem Handball veränderten Regeln, weil schließlich nicht gedribbelt werden kann.

Weferlinger Mädels sind da echt erfolgreich, fahren in jedem Jahr an die See, um an einem Beachhandballturnier teilzunehmen, berichtete Ortsbürgermeister und Handballer Dirk Kuthe. Den spielbereiten Männern erschlossen sich die Regeln zunächst nicht so ganz, trotzdem versuchten auch sie sich in dieser für sie ungewöhnlichen Sportart. Das machte vor allem auch Spaß. Den Pokalwettkampf am Sonnabend entschieden schließlich die Handball-Leichtathleten für sich vor der „Stillen Handball-Reserve“ und den „Streetfighter Allertal“.

Sieger hatte sich verlaufen

Am Sonntag nahmen schon vor dem traditionellen Frühstück im Festzelt 31 Läuferinnen und Läufer die beiden Strecken 3,2 und 5,2 Kilometer durch den Riesen in Angriff. Nick Gebbert gewann die 5-Kilometer-Tour, obwohl er sich verlaufen hatte und dadurch mehrere einhundert Meter mehr in den Beinen hatte.

Zusammenfassend sind die Organisatoren sehr zufrieden. Ortsbürgermeister Dirk Kuthe sprach von einer lange Zeit entwickelten Idee, die nun erfolgreich in die Tat umgesetzt werden konnte. Sein Dank galt allen Aktiven , den Fans, Zuschauern und Besuchern, die dazu beitrugen, dass das Sportfestwochenende im Stadion zu einem Erfolg wurde.