Bebertal (muß) l Ein 51-jähriger Mann aus dem Landkreis Börde hat am Freitagmorgen einen schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 245 völlig unverletzt überstanden. Nach Angaben des Unfallfahrers war er aus Richtung Haldensleben nach Uhrsleben unterwegs, als er nahe der Ortschaft Bebertal in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abkam.

Zum Unfallzeitpunkt soll er alleine auf der viel befahrenen Bundesstraße unterwegs gewesen sein. Warum er die Kontrolle über sein Auto verlor ist derzeit noch völlig unklar. Der Toyota krachte in eine Leitplanke, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Dabei wurde die Leitplanke auf etwa 10 Meter nahezu umgekrempelt und das Fahrzeug zerstört. Dennoch stieg der 51-Jährige - nach eigenen Angaben - völlig unverletzt aus dem plattgedrückten Autowrack.

Schwierigkeiten bereitete die Bergung des Unfallwagens, da sich das Fahrzeug in die Leitplanke verwickelt hatte. Beim ersten Bergungsversuch knallte das Unfallauto sogar auf das Abschleppfahrzeug. Doch auch hier wieder Glück im Unglück: es gab nur eine kleine Beule am Abschlepper.

Bilder

Nach etwa zwei Stunden konnte die B245 wieder vollständig freigegeben werden.