Altenhausen (rk) l Ein tragischer Unfall hat sich am frühen Mittwochabend auf der Landstraße 25 zwischen den Gemeinden Erxleben und Altenhausen im Landkreis Börde ereignet. Ein 66-jähriger Radfahrer ist von einem Auto erfasst worden und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war ein Mann mit dem Fahrrad unterwegs, er soll gerade vom Einkaufen gekommen sein. Rund 500 Meter vor dem Ortseingang Altenhausen wurde der Fahrradfahrer von einem Pkw erfasst und in den Straßengraben geschleudert.

Die Fahrerin des Unfallwagens setzte ihre Fahrt bis nach Altenhausen fort, sie habe einen schweren Schock erlitten. In Altenhausen fiel einem Zeugen das ungewöhnlich abgestellte und stark beschädigte Fahrzeug auf. Polizeibeamte führten bei der 33-jährigen Autofahrerin einén Alkohol- sowie Drogenvortest durch, dieser ergab keine Hinweise auf Fahruntüchtigkeit. Gegenüber den Polizeibeamten wollte sie keine Angaben zum Unfallgeschehen machen.

Stundenlang sicherten Polizisten auf der Straße Spuren. Wegen der Unfalluntersuchung war die L25 für mehrere Stunden in beide Richtungen bis in die Nacht gesperrt. Wie es zu dem schweren Unfall kam, ist noch unklar.