Fischbeck l  Die Kabelitzer Straße, die große Schäden davongetragen hatte, wurde gestern feierlich eingeweiht. Die Anlieger, die die Schäden an ihren Häusern beseitigt haben oder noch dabei sind, zeigten sich überglücklich, dass die Kopfsteinpflasterstraße nun verschwunden ist, es einen ordentlichen Gehweg und moderne LED-Straßenlampen gibt. Landrat Carsten Wulfänger dankte den Anliegern für das Verständnis während der Bauarbeiten, der Baufirma für die korrekte Ausführung, der Gemeinde als Partner für die Nebenanlagen sowie Bund und Land für die Finanzierung. 700 000 Euro sind auf dem 363 Meter langen Stück verbaut worden.

Auf der ebenfalls erneuerten Straße von Fischbeck bis Kabelitz fehlt nur noch die Fertigstellung der Brücke, dann ist die Verbindung zwischen B 107 und B188 komplett fertig. Bürgermeister Bodo Ladwig erinnerte an das Frühjahr 2013, als die Anlieger dringlich die Straßensanierung forderten – für die nächsten zehn Jahre sei kein Geld da, hieß es. „Und nun stehen wir hier und erfreuen uns an dem gelungenen Ausbau." Vom Band, das Fiete Behm und Vivien Worm zerschnitten haben, nahmen sich die Anlieger gern ein Stück als Erinnerung mit nach Hause.