Schönhausen l  Der Vorsitzende Steffen Braunschweig hatte an der Eingangstür des Sportlerheimes eine „To-Do-Liste“ aufgehängt, darauf waren etliche anfallenden Arbeiten aufgelistet.

Die Fussballer übernahmen die Erneuerung der Silikonkanten in den Umkleideräumen der Gäste- und Heimmannschaft. Die Montagssportdamen reinigten die einstaubten Pokale im Versammlungsraum und putzten die Fenster. Die Kraftsportler nahmen sich ihre Sportgeräte vor, denn auch sie stauben trotz regelmäßiger Nutzung ein. Die Volleyballer und die Handballern übernahmen die Reinigung der Terrasse sowie das Säubern des Beachvolleyballplatzes. Dessen Spielfeldmarkierung musste außerdem erneuert werden.

Mitglieder mehrerer Sektionen nahmen sich die Rabatten vor, in dem noch Laub lag und schon das erste Unkraut wuchs. Überhaupt musste jede Menge Laub vom gesamten Sportareal entfernt werden, obwohl schon beim Arbeitseinsatz im Herbst jede Menge zusammengekommen war.

Bilder

Wartung

Die Wartung der Balancierstrecke, die vor ein paar Jahren von den landfrauen spendiert worden ist und gern von den Kindern genutzt wird, stand auch auf dem Plan.

In der Grundschul-Turnhalle wurde ebenfalls fleißig aufgeräumt und gereinigt. Hier waren die Tischtennisspieler im Einsatz. Noch nutzen sie die Halle, aber im Mai steht der Umzug in die neue Sporthalle an.

Am Ende des Abends war zur Zufriedenheit alles jede Menge geschafft. Da konnten man sich Kartoffelsalat und Würstchen, vorbereitet von den Montagssportdamen, schmecken lassen.

Der zweite Arbeitseinsatz findet am 26. Oktober statt.