Havelberg  l „Neu ist nur das Wort“ heißt die neue Sonderausstellung, die ab 8. August  im Prignitz-Museum Havelberg zu sehen ist. Museumsleiterin Antje Reichel und Hausmeister Detlef Preetz haben die Tafeln mit großformatigen Fotos im östlichen Kreuzgang angebracht und die Exponate platziert. Thematisiert wird die Globalisierung von Nutzpflanzen wie Getreide und wildem Obst, edlen Gewürzen und exotischen Früchten, Heilpflanzen und Tabak. Zeitlich spannt die Schau einen Bogen von der Jungsteinzeit über das Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert.

Derzeit ist das Museum oft durchgängig geöffnet, weil der Besucherandrang groß ist. Im Juli wurden doppelt so viele Einzelbesucher begrüßt wie im Jahr zuvor. Dass viele Leute in diesem Jahr in Deutschland Urlaub machen, ist deutlich zu spüren, sagt Antje Reichel. Das zeigen auch die Zahlen für die Porträt- und Germania-Slavica-Ausstellungen, die nach der Corona-Zwangspause von 1800 Gästen besucht worden sind. Die neue Sonderausstellung wird bis 10. Januar gezeigt. „Wir halten uns den Rücken frei für die Neugestaltung der Siedlungsgeschichte mit Fördermitteln des Landes“, so Antje Reichel.