Havelberg l Im brandenburgischen Lenzen hat das länderübergreifende Treffen der Netzwerkpartner des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe stattgefunden.  50 Mitglieder des Partnernetzwerkes kamen aus den vier angeschlossenen Bundesländern Mecklenburg Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Einmal jährlich treffen sich die Partner.

In diesem Jahr war das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg der Gastgeber. Beginn war in Wittenberge, wo die Leiterin des Biosphärenreservates Heike Ellner die Gäste auf dem Gelände er Elblandmosterei begrüßte. Tobias Spill stellte als Inhaber sein neues Projekt vor. So konnten die Gäste das Mosten mit der Obstpresse live erleben und im Anschluss das derzeitig verfügbare Angebot auch ausgiebig verkosten. Auf dem Betriebsgelände soll sich in Zukunft ein Regionalmarkt über die Internetplattform Marktschwärmer etablieren. Ziel der Plattform ist es, Erzeuger oder Anbieter regionaler Produkte mit potenziellen Kunden auf dem Weg der Direktvermarktung zusammenzubringen.

Weitere Station war Breetz in der Lenzerwische. Die historisch sanierten Ferienhäuser von Familie Oppenhäuser prägen das Straßenbild des kleinen Ortes. Einen besonderen Höhepunkt bildete der Besuch im Garten direkt an der Löcknitz gelegen, der liebevoll gestaltet wurde. Die letzte Etappe führte zum BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen. Das Besucherzentrum weckte bei allen Beteiligten große Begeisterung, ebenso das liebevoll gestaltete Außengelände „AuenReich“.

Den Höhepunkt des Netzwerktreffens bildete die Überreichung der Partnerurkunden an Gunter Zwinzscher von der „Pension Roter Adler“ in Werben (Elbe) und Frank Ermer vom „Havelberger City Guide“ in Havelberg. Frank Ermer ist damit der 1. zertifizierte Natur- und Landschaftsführer der beteiligten vier Bundesländer, der Partner des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe wurde. „Dies ist für mich eine besondere Ehre und ein einmaliges Alleinstellungsmerkmal für unseren Betrieb“, stellte er in seiner Dankesrede fest.

Den Abschluss der Veranstaltung gestaltete das „BioHotel Burg Lenzen“ mit seiner Vorstellung der einzelnen Bereiche und einem leckeren Abendbrot, für das sich alle Beteiligten herzlich bei den Gastgebern bedanken.