Damerow l Die Organisatoren konnten zufrieden sein. Von Beginn an bis zum späten Ende beim Tanzvergnügen bis gegen 4 Uhr gab es am und im Dorfgemeinschaftshaus von Damerow keinen Abbruch von Spaß, Stimmung und guter Laune. Zudem sorgte das schöne Wetter – nicht zu warm und nicht zu kalt – dafür, dass der Zuspruch für das Fest außerordentlich gut ausfiel. Und es hatte schließlich auch für Jedermann, ob Kind oder Erwachsener, so einiges zu bieten.

Fleißige Kuchenbäckerinnen

Für den absoluten Höhepunkt des Nachmittages sorgte zweifelsfrei „Die süße Helga“. Mit Comedy, Gesang, Tanz und Stimmung strapazierte sie unter anderem die Lachmuskeln der Festgäste eine gute Stunde lang. Helga heißt mit bürgerlichem Namen Martin Tschirnich und kommt aus Rathenow. Für seinen Auftritt erntete der junge Mann eine Menge Beifall. „Das hat sich gelohnt, ihn für einen Auftritt hier zu verpflichten“, fand auch Denny Flader, der Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins Vehlgast-Kümmernitz, der die Hauptlast der Dorffest-Vorbereitung trug. Zum Gelingen der Veranstaltung jedoch hatte das halbe Dorf beigetragen, vor allem die wieder sehr fleißigen Kuchenbäckerinnen, die dafür sorgten, dass das Dorffest mit einem an Torten und Kuchen reichlich ausgestatteten Kuchenbasar starten konnte. Außerdem war ein leckerer Wildschweingulasch gekocht worden. Und die örtliche Feuerwehr hatte einen Grillstand aufgebaut.

Amerikanische Versteigerung

Zudem unterstützten Sven Wuttke aus Havelberg, die GbR „Havelland“ aus Damerow und Maik Neumann die Organisatoren. Sven Wuttke mit einer finanziellen Zuwendung von 150 Euro, mit einem Bullenreit-Spaß für Kinder und einem neuen Mobiltelefon für eine amerikanische Versteigerung. Die GbR „Havelland“ stellte für die Tombola und für den Sieger beim Preiskegeln insgesamt drei Sack Futterweizen zu je 50 Kilogramm zur Verfügung, und Maik Neumann leistete mit dem Ausschank eines 50-Liter-Fasses Freibier ebenfalls einen schönen Eigenbeitrag.

Bilder

Preise für alle Kinder

Spannend ging es bei der Dorfmeisterschaft im Kegeln (drei Wurf) auf der mobilen Kegelbahn zu, an der sich insgesamt 20 Kinder und Erwachsene beteiligten. Besonders hervorzuheben sind dabei die 21 Holz bei den Kindern von Ruby Matus als Siegerin. Denn damit blieb sie nur einen Punkt unter dem Ergebnis der Frauensiegerin Katja Kornetzki und zwei Punkte unter der Siegerleistung von Toni Kornetzki bei den Männern. Preise gab es für alle teilnehmenden Kinder; Katja Kornetzki konnte sich über ein Waffeleisen und Toni Kornetzki über einen Sack Weizen freuen.

Dank an alle Helfer

Denny Flader möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Unterstützern und Helfern bedanken, insbesondere auch bei denen, die  beim Auf- beziehungsweise Abbau am und im Dorfgemeinschaftshaus sorgten.

Als nächstes stehen beim Kultur- und Heimatverein im Oktober der Herbstputz in allen Ortsteilen und im Dezember dann die Kinderweihnachtsfeier in Damerow auf dem Programm. Beteiligt ist er zudem an den monatlichen Treffs der Senioren der Ortschaft im Dorfgemeinschaftshaus in Damerow.