Kuhlhausen l  Orts- und Kulturverein, Feuerwehr, Kirchengemeinde und der Verein Endegelände hatten gemeinsam einen bunten Nachmittag im Feuerwehrdomizil vorbereitet, zu welchem sich etwa 30 Gäste eingefunden hatten.

Unten im Erdgeschoss lud Sigrid Janecko zum Basteln von Papiersternen ein, welche in der bevorstehenden Adventszeit zum Beispiel die heimischen Fenster verzieren können. Doch die Kuhlhausenerin unterwies nicht nur beim Basteln, sondern lernte auch dazu. Zum Beispiel wie man in Origami-Technik einen Schwan aus Papier faltet.

Kinder backten Plätzchen

Das gesamte Feuerwehrgebäude duftete nach Gebackenem. Der köstliche Duft entströmte dem Herd im Versammlungsraum im Obergeschoss, wo auf diversen Blechen zig Plätzchen gebacken wurden. Kinder und ihre Angehörigen hatten den Teig für diese zuvor geknetet, ausgerollt und die verschiedenen Formen ausgestochen.

Bilder

Das Gebäck konnte an der Kaffeetafel von den Senioren gleich an Ort und Stelle verspeist werden, zudem ist es aber auch für die Weihnachtsfeier des Ortsvereins gedacht, welche am 30. November in Ramms Gaststätte stattfinden wird. Dazu sind alle Kuhlhausener willkommen. Hierbei wird auch wieder das Theaterstück vom Tannenbaum nach dem Märchen von Hans Christian Andersen aufgeführt. Die zehn Hobby-Schauspieler – allesamt aus dem Ort – proben schon fleißig.

Doch wurde an dem Nachmittag nicht nur gebastelt und gebacken. Die ältere Generation – wovon sich etliche immer beim DRK in Havelberg treffen – konnte dem Treiben an der Kaffeetafel zuschauen und dabei klönen. Kaffee und Gebäck hatte ihnen die Kirchgemeinde zur Verfügung gestellt, die Feuerwehr öffnete dafür ihre Räumlichkeiten.

Hans-Werner Ramm vom Ortsverein freute sich über die tolle Resonanz, denn immerhin ein Fünftel der Einwohner Kuhlhausens war anwesend. Gut fand er auch, dass alle Altersklassen vertreten waren.