Kamern l  Eine Firma aus dem Jerichower Land baut hier 341 Meter des kombinierten Rad- und Gehweges grundhaft neu, der Rest bis hin zur Hedemicke wird stellenweise repariert. Das Stück vorm Neubaublock ist bereits fertig, die vergangenen Tage war die Firma an der Friedenskoppel beschäftig. Insgesamt ist die Baustelle knapp 1100 Meter lang, die Gesamtkosten betragen 165.000 Euro. Ende des Monats sollen die Arbeiten laut Planung abgeschlossen werden. Seit Januar arbeitet die Firma in Kamern, zwischendurch sorgte Frost für Baustopps. Auch die Böschung wird dabei planiert.

Bei der Flutkatastrophe im Juni 2013 waren auf dem Weg mit Sandsäcken beladene Radlader entlanggefahren, teils hatte der Weg aber auch unter Wasser gestanden.