Havelberg l Jugendtrainer Guido Bathge vom FSV wirft an der Kopfball-Station den Kindern den Ball zu. Ferdinand von der Havelberger Grundschule stellt sich dabei sehr geschickt an, er schafft immerhin drei Treffer bei vier Versuchen. Man kennt sich: An seiner Kluft sieht man, dass er auch in seiner Freizeit Fußball spielt.

Die Dritt- und Viertklässler absolvieren auf dem Rasen insgesamt fünf Stationen, um Punkte für das DFB-Fußballabzeichen zu sammeln. Die Jüngeren haben nur drei Stationen, sie erhalten – so denn die nötigen Punkte erreicht wurden – das „Paule Schnupper-Abzeichen“. Beim „Kurzpass-Ass“ muss eine umgekippte Bank getroffen werden, gesucht werden ferner Dribbelkünstler und Elferkönige. Bei den Älteren kommen der Flankengeber und der Kopfballkönig hinzu.

Stationen mit FSV-Mitgliedern besetzt

Besetzt sind alle acht Stationen mit je zwei Mitgliedern des FSV, sie stellen auch die Schiedsrichter bei den Begegnungen in der Halle und auf dem Platz. Denn die jungen Kicker der angereisten Grundschulen kämpfen auch um Tore und Punkte. Auf dem Rasen sind es die Großen, wobei das eine Drittklässler-Team aus der Domstadt mangels Konkurrenz bei den 4. Klassen mitspielt. „Diese Klassenstufe verzeichnet mit immerhin acht Mannschaften eine neuen Teilnehmerrekord“, informierte Organisator und Gastgeber Lothar Riemann von der Havelberger Eichenwald-Grundschule. Bei so vielen Teams wurde in zwei Staffeln gespielt, erstmals mit dabei war die Grundschule aus Breddin. Denn seit einigen Jahren wurden wegen der Schulschließungen in Schollene und Wust auch brandenburgische Schulen eingeladen. Glöwen und Bad Wilsnack machen schon seit längerem mit.

Bilder

Die Brandenburger sahnten bei den Viertklässlern ordentlich ab: Beim Finale besiegte Neuling Breddin das Team aus Schönhausen mit 2:0 Toren, im Halbfinale kämpfte Glöwen gegen Wilsnack, die Kurstädter siegten mit 6:5 Toren.

Zwei Mädchenteams dabei

Bei den Erstklässlern gewann das Team Havelberg II mit neun Punkten, bei den 2. Klassen siegte Schönhausen. Zwei Mädchenmannschaften traten in der Halle ebenfalls an, Havelberg besiegte hierbei Klietz mit 1:0 Toren.