Schönhausen l Zu tun gibt es genug. Vor allem das Laub, das jetzt von den Bäumen fällt, muss beräumt werden. Dafür bitte Harken mitbringen! Auch Hecken sind zu stutzen. Der Vorsitzende Steffen Braunschweig hofft auf viele Mitwirkende, damit die Arbeit bald geschafft ist – Speis und Trank stehen dann bereit.

Tag des Handballs

Um 14 Uhr beginnt der „Tag des Handballs“. Zu dieser Aktion des Deutschen Handballbundes sind alle Kinder der Region in die neue Sporthalle eingeladen, diese Ballsportart kennenzulernen. Bis 17 Uhr können sie verschiedene Stationen absolvieren und somit den Handballpass ablegen – der ist vergleichbar mit dem DFB-Fußballabzeichen.

Ab 18 Uhr wird es dann wieder richtig laut in der Sporthalle. Denn dann treffen die Preußen-Handballer bei ihrem zweiten Heimspiel auf den Diesdorfer SV.

Handballzwerge trainieren

Eine Premiere gab es jetzt in Schönhausen: Die Handballzwerge tummelten sich in der Turnhalle der Grundschule. Jeden Donnerstag ab 16 Uhr sind die jüngsten Preußen (vier bis sechs Jahre) hier willkommen. Die Trainer Steffen Arndt und Anja Wachholz, die einst selbst sehr aktiv Handball in Stendal und Seehausen gespielt und trainiert hat, wollen bei den Jüngsten die Freude am Ballsport wecken. „Es geht um die ersten Anfänge, die Schulung der Motorik, sich im Raum zu bewegen, den Handball kennenzulernen. In zwei Jahren sind wir dann soweit, eine F-Jugend-Mannschaft zu gründen“, blickt Steffen Arndt hoffnungsvoll in die Schönhauser Handball-Zukunft. Er wünscht sich sehr, dass am Sonnabend zum Tag des Handballs viele Kinder kommen, „mal sehen, was sich bei entsprechendem Interesse ergibt“. Auch für das Erwachsenenteam sind jederzeit Mitstreiter willkommen.