Sandau  l  Glockengeläut und Weihnachtsevangelium gehören ebenso dazu, wie Kaffeetafel und Kuchen. In diesem Jahr hatte sich zudem der Weihnachtsmann persönlich im Heim angekündigt. Er hatte Verstärkung mit dabei und sorgte etwa mit dem Lied vom Schneemann, der in den Kühlschrank gepackt wird, für Freude.

Die meisten der rund 40 Bewohner verbringen den Heiligen Abend im Heim in Sandau. „Wir haben hier viele Bewohner, die auch wirklich alleine sind“, erklärt Ines Mülson vom Begleitenden Dienst. Um so wichtiger ist es, für schöne Festtage zu sorgen. Dazu gehört neben der Weihnachtsfeier, die bei Bewohnern und Angehörigen gut ankommt, auch die katholische Andacht im Anschluss. Die Bewohner bringen sich auch selbst mit ein. So hatten zum Beispiel die 89-jährige Emmi Krause und Fritz Langbein ein Gedicht einstudiert. Für jeden Bewohner gab es ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk. Wunschzettel mussten sie dafür nicht extra schreiben. „Wir kennen die Wünsche unserer Bewohner“, versichert Ines Mülson.

Bilder