Schönhausen l So etwas erlebt man als Mitglied im Landfrauenverein: Urlaubsreise nach Südafrika, Begegnung mit Meister Isegrim, Malstunde, Gaumenfreuden ... Die Vereinsvorsitzende ­Doreen Braunschweig konnte auf viele schöne Veranstaltungen blicken: „Beim Gestalten von Garten­stelen ist so manch eine von uns mal wieder über sich hinaus gewachsen. Im Mai wurde das Kochbuch der Landfrauen auf die Probe gestellt und ausgewählte Gerichte mussten sich den geschulten Gaumen der Frauen stellen. Offene Gärten hieß es im Juni wieder. Doreen Koch und Doreen Braunschweig luden zum Staunen und Fachsimpeln in ihre Gärten ein. Im Oktober wurde es sportlich – Gehirntraining war das Motto des Abends. Der November war dem nunmehr schon traditionellen Weihnachtsbasteln vorbehalten, bei dem in der kurzerhand eingerichteten Seifenwerkstatt schöne Stücke zum Verschenken und für den Verkauf beim Nikolausmarkt entstanden.“

Neuer Vorstand gewählt

An der Kassenführung gab es nichts zu bemängeln, deshalb konnte dem Vorstand Entlastung erteilt werden. Mehrere Mitglieder konnten aufgrund anderer Verpflichtungen nicht mehr kandidieren. So gestaltete sich die Nominierung neuer Vorstandsmitglieder schwierig. Nach einigem Ringen und der Versicherung, die „Neuen“ zu unterstützen, wurde der Vorstand neu aufgestellt: Den Vorsitz hat Sonja Voigt übernommen und als Vertreterin steht ihr Doreen Koch zur Seite. Weitere Mitglieder sind Anke Hake als Kassenwartin, ­Doreen Braunschweig als Schriftführung, Claudia Welsch als Verantwortliche für die Line-Dance-Tanzgruppe sowie Christel Guß-Siedler, Brigitte Voigt und Sabine Schwarzlose als Beisitzer.

Programm für 2018

Dann ging es um das Jahresprogramm 2018. Das weist wieder interessante Termine auf. Beim nächsten Treff am 13. Februar heißt es „Den Körper ins Gleichgewicht bringen - Schüßlersalze“. Die Schönheit unterstrichen wird im März. Wegen der guten Resonanz wird im April wieder aus dem Altmärkischen Kochbuch der Landfrauen gekocht. Daran an schließt sich im Mai ein nostalgischer Kinoabend und bei „Schau ins Land“ geht es im Juni nach Sandau und zum Haus der Flüsse in Havelberg. Nach der Sommerpause öffnet Susanne Northe in Fischbeck ihren Garten. Schau ins Land im Oktober führt zur LaGa nach Burg. Im November heißt es wieder weihnachtlich basteln und mit der Jahresabschlussveranstaltung im Dezember endet das Jahr.

Bilder

Und es gibt noch einen Höhepunkt, der noch geplant wird: Am 30. März wird der Verein 20 Jahre alt.

Neben den eigenen Veranstaltungen werden sich die Landfrauen in die in diesem Jahr zahlreich anstehenden Veranstaltungen in Schönhausen in gewohnter Art und Weise mit Kuchenverkauf und Bastelstraße einbringen.