Havelberg l Gern hätten die Schüler der Klasse 4c der Havelberger Grundschule "Am Eichenwald" noch viel mehr Zeit im Archiv der Volksstimme verbracht. Denn jedes Kind wollte schauen, ob es kurz nach seiner Geburt mit einem Baby-Foto in der Zeitung war. Einige fanden sich auch. Bevor sie in den alten Zeitungen stöberten und sich auch die ältesten Zeitungen im Archiv von 1953 anschauten, erfuhren sie von Andrea Schröder, wie das Elb-Havel-Echo täglich in der Redaktion produziert wird. Und sie berichteten von ihren Beiträgen, die sie im Rahmen des Projektes „SchmaZ junior - Schüler machen Zeitung“ angefertigt haben. So hat Ruby über ihre Teilnahme am Hafentriathlon geschrieben, Felix vom Kanutraining, Nele von ihrem Hund Waldi, der sich um das Katzenjunge Paula gekümmert hat, Shirin über die Entstehung einer kunterbunten Biene, Lenja über Kaninhop und Ferdinand über seinen Opa als Soldat in der DDR.

Die Klasse hatte sich in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die erste mit Schulsozialarbeiterin Carmen Oelsner die Redaktion besuchte, erkundete die zweite Gruppe mit Klassenlehrerin Karin Köppe die Buchstation auf der Havelberger Stadtinsel. Jedes Kind brachte sich ein Buch mit. Chayenne, Ruby und Dilana entschieden sich für Freundschaftsbücher der „Wilden Hühner“, Lea-Sophie für ein Bastelbuch. Dann wurde gewechselt. Karin Köppe stellte den Kindern zudem das Buch „Lissy auf Klassenfahrt“ vor – zur Vorfreude auf ihre Klassenfahrt, die die Viertklässler kurz vor den Sommerferien nach Buch führt.