Spenden

Soldatinnen und Soldaten in Havelberg laufen wieder für den guten Zweck

Für Mitte August bereitet das Panzerpionierbataillon 803 Havelberg den zweiten Benefizlauf vor. Ein Spendenkonto ist eingerichtet.

Soldaten des Stabszuges der Havelberger Panzerpioniere hatten zum Start des Benefizlaufes im Oktober 2020 ihre Runden auf dem Sportplatz im strömenden Regen gedreht.
Soldaten des Stabszuges der Havelberger Panzerpioniere hatten zum Start des Benefizlaufes im Oktober 2020 ihre Runden auf dem Sportplatz im strömenden Regen gedreht. Foto: Andrea Schröder

Havelberg - Von Andrea Schröder

Nach der Premiere des Benefizlaufes der Soldaten am Bundeswehrstandort Havelberg im vergangenen Herbst gibt es in diesem Jahr eine Neuauflage. Vom 16. bis 22. August sind Soldaten und Zivilangehörige wieder aufgerufen, Kilometer für einen guten Zweck zu sammeln. Das geht dieses Mal nicht nur laufend. Auf Wunsch der Soldaten des Panzerpionierbataillons 803 Havelberg, unter deren Regie die Benefizveranstaltung steht, sind auch Schwimmen und Radfahren möglich. Die Meter beziehungsweise Kilometer werden in Laufkilometer umgerechnet, berichtet Oberleutnant Philipp Kampe. Der Sportoffizier hat wie im vorigen Jahr die Organisation übernommen. Nur konnte er 2020 dann beim Benefizlauf wegen eines Lehrgangs nicht vor Ort in Havelberg sein. Er ist ein passionierter Läufer, hat vor zwei Jahren in Berlin seinen ersten Marathon bewältigt.

Auch Schwimmen und Radfahren sind möglich

Der Kommandeur des Panzerpionierbataillons Oberstleutnant Ralph Peter – er ist im vorigen Jahr in der Spendenwoche gute 170 Kilometer gelaufen – hatte den Lauf ins Leben gerufen, weil aufgrund von Corona kein Benefizkonzert im Advent stattfinden konnte und somit keine Spendengelder für soziale Zwecke zur Verfügung gestanden hätten. Gut 8000 Euro waren am Ende auf dem Konto. Über Spenden freuten sich das Bundeswehrsozialwerk, die Soldaten Veteranen Stiftung SVS sowie aus Havelberg die Tafel und das Jugendzentrum.

In diesem Jahr sollen die Tafel und die Stiftung in den Genuss von Spendengeldern gelangen. Alle Interessierten, die das Ansinnen des Benefizlaufes unterstützen möchten, können sich an der Spendensammlung beteiligen. Das Konto ist bei der Soldaten Veteranen Stiftung angelegt, berichtet Philipp Kampe. Diese kümmert sich auch um die Laufshirts für alle, die mitmachen. „Die Teilnahme am Benefizlauf ist freiwillig. Wir hoffen aber, dass durch die Erweiterung noch mehr Soldaten aus unserem Standort dabei sind. Die Versorgungskompanie und die Sanitäter werden mit einbezogen. Die Vorgesetzten gehen mit gutem Beispiel voran und werden alle animieren, zu laufen, zu schwimmen oder Rad zu fahren.“

Die IBAN bei der Volksbank Köln Bonn eG lautet: DE 51 3806 0186 0000 0300 40; die PayPal-Überweisung ist möglich an svs@dbwv.de; Verwendungszweck Havelberg