Schönhausen l Uwe Drossel und Jörg Schieferdecker, welche bei der Concordia-Versicherung arbeiten, gehen beide am 1. Januar in Altersteilzeit. Natürlich gab es dazu im Kreise der Kollegen noch eine Ausstandsfeier. Doch statt Geschenken sammelten die beiden Geld für einen guten Zweck. Dazu hatten sie auch die amtierende Schönhauser Schulleiterin Kerstin Gebhardt zur Feier in die Gaststätte „Elbaue“ eingeladen, welche den Kollegen dort über das Projekt berichtete.

Dieses war in der Schule in diesem Jahr ins Leben gerufen worden, es heißt „Kein Mobbing an der Schule“. Den Auftakt bildete eine Anti-Mobbing-Zaubershow aus Leipzig, welche von den Schülern begeistert aufgenommen worden war. Damit soll das Schuljahr in nächsten Sommer auch ausklingen, weshalb die Idee der beiden Männer sehr willkommen war. Insgesamt kamen bei der Feier 650 Euro zusammen, berichtete Uwe Drossel bei der Übergabe der Spende in der Turnhalle der Schule. Die Show ist also gesichert! Dafür gab es herzlichen Applaus und selbstgebastelte Präsente.

Für das Projekt wurden auch ein Klassensatz Bücher, ein Karton mit 120 Spielen sowie Fachliteratur angeschafft, zudem wurde ein Team gebildet, was den Stoff in den Klassen vermitteln wird. Ein wichtiges Thema ist dabei auch das Mobbing im Internet, das sogenannte Cyber-Mobbing.