Für Jedermann

Statt Bootskorso gibt es in Havelberg eine „Bunte Bootsfahrt“ auf der Havel

Kein Bootskorso. Kein Pferdemarkt. Auch in diesem Jahr müssen die Havelberger und Tausende Gäste auf diese liebsten Feste verzichten. Eine „Bunte Bootsfahrt“ soll es aber wieder geben.

Von Andrea Schröder 03.07.2021, 08:38
Auch in diesem Jahr soll es wieder eine ?Bunte Bootsfahrt? in  Havelberg geben.
Auch in diesem Jahr soll es wieder eine ?Bunte Bootsfahrt? in Havelberg geben. Foto: Dieter Haase

Havelberg - Kleinere und größere Boote, bunt geschmückt, beleuchtet, die auf der Havel dahin schippern. So kennt Havelberg den Bootskorso, der alljährlich die Festwoche zum Pferdemarkt und damit zur fünften Jahreszeit einläutet. Pandemiebedingt sind beide Feste auch in diesem Jahr nicht möglich. Der Stadtrat hat am Donnerstagabend den im Vorfeld im schriftlichen Verfahren gefassten Beschluss zur Absage von Bootskorso und Pferdemarkt bestätigt.

Keine Chance für den Pferdemarkt

Hierbei ging es vor allem darum, dass beim Auszählen der Stimmen das von Stadtrat Uwe Hartmann fristgemäß in der Touristinformation abgegebene Abstimmungsblatt versehentlich nicht bei der Auszählung berücksichtigt worden war. Um diesen Fehler zu heilen, sollte die Bestätigung des Ergebnisses aus dem schriftlichen Verfahren erfolgen. Das führte zu Diskussionen. Letztendlich ändert es nichts am Abstimmungsergebnis. Von 20 Stadträten hatten 16 ihre Antwort im Rathaus abgegeben. Zwölf Stadträte votierten für die Absage, drei dagegen, eines enthielt sich der Stimme.

Amtsleiter André Gerdel, der am Donnerstagabend den Bürgermeister in der Ratssitzung vertrat, machte noch einmal deutlich, dass Großveranstaltungen nach der aktuellen Verordnung nicht machbar sind. Die Obergrenze liegt aktuell bei 1000 Personen. Eingangskontrollen, Abgrenzung des Festgebietes sowie Nachweis der teilnehmenden Personen sind erforderlich.

Start ist an der Ziegeninsel

Weil der Bootskorso auch in diesem Jahr nicht stattfinden kann, wird es am Sonnabend, 28. August, wieder eine „Bunte Bootsfahrt“ auf der Havel geben, wie Uwe Schlesinger im Gespräch mit der Volksstimme informiert. Eine solche hatte er bereits 2020 vorgeschlagen und damit den Nerv vieler Freunde des Bootskorsos getroffen. Dutzende kleinere und größere Boote hatten sich von der Ziegeninsel aus auf den Weg in den Winterhafen gemacht. Coronabedingt gibt es auch dieses Mal nichts drumherum um den bunten Tross der Boote. Treff ist für alle um 19 Uhr an der Ziegeninsel. Der Start im Hellen hat den Teilnehmern im vorigen Jahr gut gefallen. Damit hat sich auch die ältere Generation aufs Wasser gewagt, die sonst im Dunklen lieber Abstand von einer Teilnahme nimmt, weiß Uwe Schlesinger.

„Ich wurde oft gefragt, ob wir die Bunte Bootsfahrt wieder machen. Sie hat allen gefallen im vorigen Jahr“, berichtet der Havelberger. Wenn der Tross der mit Luftballons und bunten Fähnchen geschmückten Boote wieder an der Altstadt vorbei bis in den Hafen schippert, sind gern auch wieder viele Zuschauer an Land willkommen.