Wulkau l Traditionell werden immer zu Jahresbeginn alle Veranstaltungstermine in der Gemeinde Kamern abgestimmt, um Überschneidungen von vornherein zu vermeiden. Die ersten Veranstaltungen sind mit dem Verbrennen der Weihnachtsbäume in Kamern und Schönfeld bereits Geschichte, zudem wurde in Kamern über den Jugendklub im Saal eine Gruselshow aufgeführt.

Im Februar und sogar noch Anfang März stehen in den Hochburgen Wulkau und Kamern die Prunksitzungen der Karnevalisten an. Los gehts mit „Sex, Drugs and Rock’n’Roll“ am 8. Februar mit dem Wulkauer Karnevalklub WKC, am 17. Februar ist hier Kinderfasching. Die Sitzungen des Kamernschen Karnevalklubs KKK zum Thema Ostalgie beginnen am 23. Februar, mit dem Kinderfasching am 3. März endet die Saison.

Die Wulkauer Angelfreunde versammeln sich am 2. März und am 9. März wird wieder Frauentag im Kamernschen Gemeindesaal gefeiert, wozu die Hedemietzen mit dem Feuerwehrverein einladen. An der Weide in Wulkau werden am 24. März gemeinsam wieder tausende Ostereier angehängt. Zum Spieleabend lädt der Förderverein der Kamernschen Wehr am 29. März ein.

Hufschmied in Neukamern öffnet seine Türen

Zum Tag der offenen Tür lädt Hufschmied Ingo Hünemörder am 6. April nach Neukamern ein. Zum Osterfest wird am Ostersamstag am Festplatz in Schönfeld ein Feuer entfacht, das Eiertrudeln mit Frau Harke wird tags darauf, 21. April, natürlich wieder am Eierberg bei Kamern stattfinden. Nur wenige Tage später, am 30. April, werden dann schon die Maibäume in Kamern, Wulkau und Schönfeld aufgerichtet. Am Maifeiertag feiern die Rehberger ihr Dorffest.

Ein musikalischer Höhepunkt ist am 5. Mai in Kamern vorgesehen, der Pfarrbereich lädt zu einem Musical: „Lydia, die Purpurhändlerin“ heißt das im Rahmen des evangelischen Musicalprojektes Altmark einstudierte Stück, was auch beim Altmärkischen Kirchentag in Schönhausen aufgeführt wurde. Dargeboten wird es in der Turnhalle.

Am 26. Mai lädt Anke Ziegler in Wulkau zu ihrem privaten Trödelmarkt und am 30. Mai folgt Himmelfahrt, an dem die Biker in Schönfeld wieder eine Herrentagsparty in ihrem Domizil veranstalten.

Viele Termine im Juni

Im Juni drängeln sich die Termine. Der Reigen startet mit dem Kindertagsfest am 2. Juni in Wulkau, zu welchem die Wehren auf den Sportplatz einladen. Festlich begangen werden soll am 9. Juni der 101. Orgelgeburtstag in der Kamernschen Kirche, das Instrument wird derzeit saniert – und die Kirchgemeinde hofft, dass es bis dahin fertig ist. „Ein Dorf macht Kunst“ heißt es tags darauf, in Zusammenarbeit mit der Gartenakademie und der Leader-Aktionsgruppe macht am Seeufer die Reihe „Kunst im Gartensommer“ Station.

Zur 80er-Jahre-Party an selber Stelle wird fünf Tage später vom Gastwirt Michael König eingeladen, am 23. Juni erfolgt am See der Startschuss zum alljährlichen Hedemickenlauf und am 28. Juni steigt am Strand ein Volleyballturnier, welches der Jugendklub gemeinsam mit der evangelischen Jugend ausrichtet. Mit dem Wulkauer Dorffest, was am 29. Juni stattfinden wird, klingt dieser Monat aus.

Der Juli beginnt mit dem kulturellen Höhepunkt in Kamern, dem Strandfest. Es wird am 6. Juli zusammen mit dem 85. Gründungstag der Feuerwehr begangen. Wenn alles klappt, wird sogar wieder eine Guggenband aufspielen. Das Sommerzeltlager des Jugendzentrums Havelberg wird hier vom 14. bis 19. Juli stattfinden – bei hoffentlich erträglicherem Wetter als im Vorjahr.

Biker laden zur Party nach Schönfeld

Der alte Filmprojektor wird am 10. August je nach Wetterlage entweder im Kinozelt oder abends am Seestrand rattern, wenn zum traditionellen Kinosommer eingeladen wird. Die Biker laden am 16. und 17. August zur Sommerparty in ihr Domizil nach Schönfeld.

Im September gibt es im Garten und auf dem Feld genug Arbeit, weshalb erst wieder im Oktober zu Veranstaltungen geladen wird. Am 2. Oktober lodern Traditionsfeuer in allen größeren Ortsteilen, am 12. und 13. Oktober laden die Rassekaninchenzüchter zur Havellandschau in die Tunrhalle nach Kamern. Die Kinder kommen bei der Halloweenparty am 30. Oktober auf ihre Kosten, zu welcher Hedemietzen und Feuerwehrverein wieder gemeinsam einladen.

Bei den Road-Eagle-Bikern in Schönfeld wird am 9. November Party gefeiert. Zwei Tage später, am 11. November, greifen die Jecken des KKK nach der kommunalen Macht und im Gerätehaus Kamern werden am 15. November die Karten gemischt. Zum Volkstrauertag wird am 16. November in Wulkau ein Kranz abgelegt – im Gedenken an den 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges.

Am Vormittag des 30. November wird am Gerätehaus in Kamern der Weihnachtsbaum aufgerichtet und am Nachmittag lädt die Bungalowsiedlung „Seeperle“ nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr wieder zum Weihnachtsmarkt. Mit dem Glühweinabend der Feuerwehr Wulkau wird das Kamernsche Veranstaltungsjahr am 27. Dezember ausklingen.

Auch gab es von Jenny Wolff den Hinweis, dass alle öffentlichen Veranstaltungen mindestens zwei Wochen vorher beim Ordnungsamt kostenfrei angemeldet werden müssen. Ein Formular findet sich auf der Homepage der Verbandsgemeinde. Wird dabei auch versorgt, ist ein weiteres Formular auszufüllen – für Vereine ebenfalls ohne Kosten, Privatveranstalter zahlen 25 Euro pro Tag. Teurer wird es, wenn mehr als zwölf Stände mit dabei sind.