Beim Heimatfest in Neuermark-Lübars wird genagelt, gestemmt, gekegelt und geschossen

Wanderpokale für Daniel Höhn und Werner Heinrich

Von Anke Schleusner-Reinfeldt

Neuermark-Lübars l Das erste Heimatfest unter Regie des Heimatvereins am Sonnabend in Neuermark-Lübars fand bei den Dorfbewohnern Anklang, auch Gäste aus den Nachbarorten wurden begrüßt. Die Wettbewerbe machten nicht nur Spaß, sondern es wurden auch die Sieger ermittelt und mit Preisen bedacht. Das war durch die Unterstützung von Sponsoren möglich, bei denen sich der Vereinsvorsitzende Jürgen Bordel herzlich bedankt, außerdem bei allen Helfern des Vereins und der Feuerwehr. Den Wanderpokal im Schießen sicherte sich Daniel Höhn, den als bester Kegler bekam Werner Heinrich.

Das sind die Ergebnisse:

Torwandschießen

Kinder

1. Tobias Ziem

2. Friedrich Schickhoff

3. Mila Petersen

Erwachsene

1. Jürgen Pesenecker

2. Simone Faltis

3. Antje Wilke

Nageln

Männer

1. Dieter Schulz

2. Werner Zander

3. Jörg Banik

Frauen

1. Heike Ziem

2. Antje Wilke

3. Eva Krause

Kornsackstemmen

1. Heike Ziem (90)

2. Antje Wilke (86)

3. Gabi Steffens (82)

Männer:

1. Jan Bordel (83)

2. Thomas Wilke (80)

3. Mario Herrmann (76)

Glücksrad

Erwachsene

1. Manfred Jahnke (145 Punkte)

2. Annemarie Pesenecker (140)

3. Nicole Heinrich (130)

Kinder

1. Janko Herrmann

2. Leonie Völkel

3. Lisa Huhn

Schießen

Frauen

1. Bettina Wilke (46)

2. Mandy Herrmann (42)

3. Bärbel Körtge (40)

Männer

1. Daniel Höhn (46)

2. Stefan Pelzer (43)

3. Werner Zander (42)

Kegeln

Männer

1. Werner Heinrich

2. Eckhard Wilke

3. Christian Kieselbach

Frauen

1. Helga Krause

2. Heidi Pesenecker

3. Simone Faltis

Kinder

1. Niklas Petersen

2. Janko Herrmann

3. Ole Schulz