Klötze l Ferien sind für Schüler grundsätzlich eine tolle Sache. Kein Unterricht, keine Hausaufgaben, kein Stress. Endlich Freizeit. Allerdings kann einem auch ganz schnell die sprichwörtliche Decke auf den Kopf fallen. Wer nichts mit sich anzufangen weiß und in Gemeinschaft viel Spaß haben möchte, der kann gerne mal im Corner, dem Jugendklub der Arbeiterwohlfahrt (Awo) an der Schützenstraße 64, vorbeischauen. Dort kann man zum Beispiel mit Gleichaltrigen kickern, darten oder Tischtennis spielen. Außerdem gibt es in der Einrichtung ein Winterferienprogramm. Im Rahmen dessen fand am Mittwoch in der Klötzer Hegefeldhalle ein Sport- und Spieletag statt.

„Es ist ein zusätzliches Angebot, damit sich die Kinder die Zeit vertreiben können“, erklärte Corner-Leiterin Thora Popowsky, die mehr als 20 Kinder und Erzieher, darunter vom Klötzer Hort und der Awo-Tagesgruppe in Gardelegen, begrüßen konnte.

Zisch und Zosch

Zunächst wurde „Zisch- Zosch“ gespielt. Dabei müssen die Teilnehmer, die von einem anderen Mitspieler mit dem Wort „Zisch“ berührt werden, verharren, bis sie von einem „Zauberer“ und dem Wort „Zosch“ erlöst werden.

Ein weiteres Spiel war „Eimer-Basketball“, bei dem die Akteure den Ball statt in einen Korb in einen Eimer warfen.

Der Sport- und Spieletag war für alle das pure Vergnügen.