Klötze l Der Malwettbewerb ist gestern sozusagen volljährig geworden. Denn bereits zum 18. Mal zeichneten die Sparkasse und die Volksstimme die Gewinner und Platzierten aus dem Bereich Klötze in der Filiale des Geldinstitutes aus. Dabei lobten die drei Jurymitglieder sowie die Vertreter der Sparkasse und der Volksstimme die gute Qualität der Bilder. „Sie ist von Jahr zu Jahr besser geworden“, betonte Ilka Ast bei der feierlichen Begrüßung der Kinder, die mit ihren Eltern sowie Omas und Opas und Geschwistern zu der Auszeichnungsfeier kamen.

26 Grundschulen beteiligten sich

Insgesamt haben sich rund 700 Kinder aus 26 Grundschulen des Altmarkkreises an dem 18. Wettbewerb beteiligt. Das Motto lautete in diesem Jahr wieder „Meine ersten Schul­erlebnisse“. Dabei malten die Mädchen und Jungen nicht nur bunte Schultüten auf das A 4-Papier. Auch das Schulgebäude oder ihr Klassenzimmer sowie ihre Lehrer fanden sich auf den bunten Zeichnungen wieder. Der Kreativität waren erneut keine Grenzen gesetzt.

Aus der Region Klötze beteiligten sich die Grundschulen in Klötze, Kusey, Kunrau, Jübar, Beetzendorf sowie Diesdorf und Apenburg an dem Malwettbewerb. Die Gewinner und Platzierten (siehe Infokasten) bekamen gestern Abend aus den Händen von Klötzes Sparkassenleiterin Ilka Ast sowie ihren Kolleginnen die Urkunden sowie kleine Präsente. Aber nicht nur das. Die Sieger der einzelnen Grundschulen können sich über 25 Euro auf ihrem Smiley-Konto freuen. Für den Zweitplatzierten überweist die Sparkasse 15 Euro und für den jeweiligen Dritten zehn Euro.

Über eine Siegerurkunde konnte sich von der Grundschule Kusey Hailey Fehse freuen. Die Jury bewertete ihr gemaltes Bild als das Beste der Kuseyer Erstklässler. Genau wie das Bild von Anni Draffehn von der Klasse 1 a der Klötzer Purnitzschule.

Alle Siegerbilder des gemeinsamen Malwettbewerbes sind noch in den kommenden Tagen in der Klötzer Sparkasse für die Öffentlichkeit ausgestellt.