Magdeburg l Über zwei Tage öffnen der Sanierungsverein und seine vielen Unterstützer vom Musikkombinat Magdeburg und Castellum Cultura die Festungstore des Ravelins 2. Ihr Motto: „Wir wollen das 140 Jahre alte Denkmal retten!“ Alle Einnahmen sollen deshalb dem Erhalt und der Sanierung der Anlage dienen.

Das Ravelin wird am Sonnabend und Sonntag, 19. und 20. Dezember, in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen, geschmückt mit Kunstausstellungen aus Malerei, Fotografie und Skulpturen. Auch vom Stand der Sanierungsarbeiten können sich die Besucher überzeugen und eine neue Ausstellung zur Festungsgeschichte ansehen.

Das musikalische Spektrum reicht von Chormusik, über A-Capella- und Kapellenmusik bis hin zu Rock, Alternative, Blues und Progressive. Eine beeindruckende Feuershow wird es auf dem Dach des Ravelins geben sowie Kabarett mit Lars Johansen, Marionettentheater und Lesungen für kleine und große Leute. Marktstände mit allerlei Leckereien, Kunsthandwerk und ein Kinderprogramm warten ebenfalls.

FCM-Torwart Jan Glinker wird erstmals sein zweites großes Talent öffentlich unter Beweis stellen. Der leidenschaftliche Fotograf zeigt eindrucksvolle Aufnahmen von Magdeburger Motiven, wobei ihn insbesondere „Lost Places“ (dt. verlorene Orte) inspirieren. Seinen Besuch hat er schon angekündigt und hofft auch, einige seiner Teamkollegen zum „Advent im Ravelin“ locken zu können. Sollten seine Bilder Käufer finden, spendet er den Erlös an den Sanierungsverein.

Los geht es ab 14 Uhr. Eine Spende von 2 Euro wird als Eintritt berechnet. Der Zugang ist auch durch die Poterne von der Maybachstraße aus möglich.

Das komplette Programm unter www.facebook.com/Ravelin2MD.