Magdeburg (vs) l Am Montag gegen 22.50 Uhr, sollen drei männliche Personen Reizgas in eine Wohnung in der Faberstraße abgegeben haben. Die dunkel gekleideten Personen sollen sich Zugang zu einem Mehrfamilienhaus verschafft haben. Zielgerichtet seien diese zu einer Wohnung gegangen und forderten, dass ein 19-Jähriger herauskommen solle.  Eine 47-jährige Frau öffnete daraufhin die Tür.

"Als sie einen waffenähnlichen Gegenstand erblickte, versuchte die Frau die Tür wieder zu schließen", erklärte Polizeisprecherin Heidi Winter am Dienstag. Plötzlich soll einer der Täter das Reizgas versprüht haben. "Insgesamt fünf Personen in der Wohnung erlitten dadurch Reizungen im Bereich der Augen und der Atemwege", so Winter weiter.

Die Polizei habe bereits zwei der Tatverdächtigen ausmachen können. Es wird nun weiter ermittelt.