anzeige

Uneingeschränkt testen im Corona Testzentrum Elbepark & Wolmirstedt

Es ist Sommer und die lang ersehnten Sommerferien beginnen in wenigen Tagen. Doch statt unbeschwert an Sonne, Strand und Urlaub zu denken, ist die Vorfreude vieler Familien in Sachsen-Anhalt gedämpft. Dafür gibt es derzeit mehr als einen Grund. Einer davon sind die steigenden Corona-Zahlen

Von Viola Leonarczyk 04.07.2022, 16:00
Corona-Schnelltestergebnisse im Vergleich.
Corona-Schnelltestergebnisse im Vergleich. (Foto: Viola Leonarczyk)

Doch Florian Seidel, Inhaber vom Testzentrum im Elbepark und vom Testzentrum in Wolmirstedt hat eine gute Nachricht: „Gerne möchte ich Ihnen und den Volksstimme Lesern hiermit mitteilen, dass unser Testzentren weiterhin, regulär und ohne Einschränkung auch im Juli weiterhin für alle Bürger zur Verfügung stehen.“ Das Angebot der Testzentren umfasst:

  • Antigenschnelltest (Bürgertest)
  • PCR-Test
  • rt-PCR-Test für Reisende
  • Antikörpertest

Eine Terminbuchung ist nicht notwendig. Wer will kann spontan, vor oder nach dem wöchentlichen Einkauf einen Corona-Test machen lassen. Wer eine Terminbuchung bevorzugt, kann dies weiterhin unter www.coronatest-boerde.de erledigen. Einzige Änderung: Der Bürgertest ist nicht mehr für alle kostenlos.

Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests

Seit 1. Juli 2022 werden für einen Corona-Schnelltest 3 Euro fällig. Die Bundesregierung kann die Milliardenkosten nicht mehr alleine schultern. Lediglich vulnerable Gruppen sind von der Neuregelung ausgenommen. Zu den vulnerablen Gruppen zählen:

  • pflegende Angehörige,
  • Kinder bis fünf Jahren,
  • Frauen im ersten Drittel der Schwangerschaft,
  • Besucherinnen und Besucher von Kliniken und Pflegeheimen,
  • chronisch Kranke, die nicht geimpft werden können,
  • Teilnehmer an Corona-Impfstudien,
  • Erkrankte, die sich freitesten wollen
Das Corona-Testzentrum im Elbe Park. 
Das Corona-Testzentrum im Elbe Park. 
(Foto: F. Seidel)

Warum ein Corona-Test weiterhin wichtig ist

Die Zahl der an Corona Erkrankten ist Besorgnis erregend. 28.544 Menschen wurden am 30. Juni über die Corona Warn-App informiert, dass ein erhöhtes Risiko besteht, selbst zu erkranken. Sie hielten sich in unmittelbarer Nähe eines Menschen mit positivem Testergebnis auf. „Allein daraus ergibt sich die Notwendigkeit, weiterhin vorsichtig zu sein und sich regelmäßig zu testen“, erklärt Florian Seidel. „Außerdem setzt die Landesverordnung von Sachsen-Anhalt weiterhin ein negatives Testergebnis unter anderem für den Besuch der Krankenhäuser und Pflegeheimen voraus.“

Vor Reisebeginn müssen Familien die Einreisebestimmungen prüfen. Einige Urlaubsländer haben die 3-G-Regeln wieder eingeführt. 
Vor Reisebeginn müssen Familien die Einreisebestimmungen prüfen.
Einige Urlaubsländer haben die 3-G-Regeln wieder eingeführt. 
(Foto: F. Seidel)

3-G-Regeln in verschiedenen Urlaubsländern

Auch in anderen Ländern steigt die Zahl der Corona-Infizierten. Um diesen Trend zu stoppen, haben einige Urlaubsländer wieder die 3-G-Regeln eingeführt. Dazu zählen unter anderem Portugal, Frankreich, Monaco und Malta. Wer seinen Urlaub dort verbringen möchte, muss entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Da bei vielen Geimpften die Corona-Impfung länger als drei Monate zurückliegt, empfiehlt Florian Seidel „rechtzeitig eine Testtermin im Testzentrum im Elbepark oder im Testzentrum in Wolmirstedt zu vereinbaren.“

Adresse und Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag:   08:45 Uhr-18:00 Uhr
  • Samstag:                  08:45 Uhr-16:00 Uhr
  • Sonn & Feiertage: 08:30 Uhr-12:00 Uhr

Testzentrum Wolmirstedt
Rogätzer Str. 27 (neben der Getränkequelle)
39326 Wolmirstedt

Testzentrum im ElbePark
in der Mall/ Eingang: ModePark Röther
39326 Hermsdorf