Magdeburg l Mitten im morgendlichen Berufsverkehr krachte es am Montag auf der Kreuzung Jerichower Platz. Dabei wurden nach Angaben der Polizei die beiden beteiligten Fahrer, beide stammen aus Biederitz (Jerichower Land), verletzt.

Der Unfall ereignete sich um 7.05 Uhr. Nach Auskunft einer Polizeisprecherin wollte ein 26-jähriger Autofahrer mit seinem Kia von der Herrenkrugstraße auf die Jerichower Straße Richtung Innenstadt einbiegen und übersah dabei den ihm entgegenkommenden VW. Es kam zur Kollision, wobei sowohl der 26-jährige Kiafahrer als auch der 62-jährige VW-Fahrer verletzt worden sind.

Kreuzung ist Unfallschwerpunkt

Beide wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. In der Folge kam es im Berufsverkehr zum Rückstau in beiden Richtungen.

Die B1-Kreuzung am Jerichower Platz zählt seit Jahren zu den größten Unfallschwerpunkten in Magdeburg. Fehler beim Abbiegen und zu dichtes Auffahren sind dabei laut Polizei Hauptunfallursachen.