Magdeburg (ri) l Zu einem Brand ist es am 18. Oktober 2017 in Magdeburg gekommen. Gegen 6 Uhr war die Feuerwehr am Mittwochmorgen mit umfangreichen Kräften zu einem Betriebsgelände in der Straße Klosterkamp angerückt. 85 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Auf dem Gelände hat das mittelständische Unternehmen Rasch Reinigungs- und Dienstleistungs GmbH seinen Sitz. Das Feuer war in einer Lagerhalle des Unternehmens ausgebrochen, das seit 1991 im Bereich der Entsorgung und Verwertung von Abfällen tätig ist. Mehr als 100 Mitarbeiter sind bei dem Magdeburger Unternehmen angestellt.

Das Gelände befindet sich im Magdeburger Stadtteil Industriehafen unweit der Saalestraße, die ein wichtiger Zubringer zwischen der Innenstadt Magdeburgs und den Indutriegebieten im Norden der Stadt Magdeburg ist. Zu Behinderungen im Straßenverkehr kam es nicht.

Der Schaden beträgt 150.000 Euro. Unter anderem ist das Dach der Halle samt Solaranlage beschädigt worden.

Wie die Magdeburger Polizei einen Tag nach dem Löscheinsatz mitteilt, ist als Ursache für das Feuer Brandstiftung zu vermuten: Nach ersten Erkenntnissen war ein Brandbeschleuniger in der Halle auf verschlossenem Gelände im Spiel. Die Brandursachenermittlung solle am gleichen Tag beginnen und weitere Erkenntnisse bringen. Ein Verfahren wegen des Verdachts auf Brandstiftung wurde eingeleitet, heißt es aus der Polizeidirektion Nord in Magdeburg.