Kriminalität

Brandanschlag in Magdeburg auf Banner für Synagogenneubau

In Magdeburg hat es einen Anschlag auf das Banner der Synagogengemeinde gegeben. Ein Unbekannter zündete das Transparent hat, das auf den geplanten Neubau verweist.

Von Rainer Schweingel 26.07.2021, 12:44
Mit diesem Banner wird über den geplanten Neubau einer Synagoge in Magdeburg informiert. Dieses Transparent wurde bei dem Brandanschlag leicht beschädigt.
Mit diesem Banner wird über den geplanten Neubau einer Synagoge in Magdeburg informiert. Dieses Transparent wurde bei dem Brandanschlag leicht beschädigt. dpa

Magdeburg - Während der Streifentätigkeit in Magdeburg hatten Polizeibeamte am 24. Juli 2021 festgestellt, dass ein Banner des Vereins „Neue Synagoge Magdeburg“ in der Magdeburger Julius-Bremer-Straße durch Feuer beschädigt worden war. Die Überprüfung der Videoaufzeichnung in diesem Bereich ergab, dass sich ein Mann am 24. Juli 2021 um 3:03 Uhr hinter das Banner begeben hatte und dort versuchte, das Transparent in Brand zu setzten, eilte die Polizei mit.

Der Tatverdächtige habe den Feuerschein am Banner betrachtet und den Tatort in Richtung Breiter Weg verlassen, als das Feuer erlosch. Am Banner konnte ein 10 x 10 Zentimeter großes Loch festgestellt werden. Eine Fahndung durch die Polizeibeamten sei negativ verlaufen, hieß es.

 Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • schlanke Figur
  • kurzes, blondes Haar
  • weiße Oberbekleidung

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0391/5463295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.