Magdeburg (vs) l Am 3. Juni 2019 gegen 22.30 Uhr wurden Bundespolizisten auf einen Mann aufmerksam, der sich in Magdeburg im Bereich der Baustelle City-Tunnel Richtung Hauptbahnhof befand und dort randalierte. Er schrie laut, zerwarf Glas und rüttelte am Bauzaun. Die Beamten konnten ihn mit Worten nicht bewegen, von der Baustelle zu kommen. Folglich mussten sie sich zu dem Randalierer begeben, woraufhin dieser versuchte zu flüchten. Der 41-Jährige wurde allerdings von den Beamten gestellt.

Er beleidigte daraufhin die Bundespolizisten mit ehrverletzenden Worten und schlug mehrmals erfolglos nach ihnen. Der offensichtlich betrunkene Mann musste an den Armen fixiert werden und wurde aus dem Gefahrenbereich herausgebracht, so die Pressestelle der Bundespolizei. Außerhalb der Baustelle beruhigte er sich schnell. Er muss jetzt mit Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.