Magdeburg l Innerhalb Magdeburgs sind zum 1. August 2019 die Fahrpreise für Zeitkarten und Kurzstreckentickets für die innerstädtischen und die Regionalbusse, für Straßenbahnen, S-Bahnen, Fähren der Weißen Flotte und Züge des Nahverkehrs erhöht worden. Da Magdeburg ein Teil des Marego-Tarifverbunds ist, müssen auch die Fahrgäste in der Region mehr zahlen, und auch bei Fahrten über die Grenzen der Landeshauptstadt sind die Tickets jetzt teurer. Und im Gegensatz zu Magdeburg sind bei diesen Fahrten bis auf einige Ausnahmen für ermäßigte Tickets, Tages- und Gruppenkarten auch die Preise für die Einzelfahrscheine gestiegen. Die Preissteigerung beträgt für diese Art von Fahrscheinen durchschnittlich 2,2 Prozent.

Dabei lagen die Preissteigerungen für die einfachen Fahrten je nach Entfernung zwischen zehn und zwanzig Cent. Das ist der bei den Preiserhöhungen im August gewohnte Sprung bei den Einzelfahrscheinen.

Zeitkarten mit deutlichen Preissprüngen

Höher als in den anderen Jahren sind in diesem Jahr hingegen die Preissteigerungen für eine Reihe von Zeitkarten ausgefallen. So ist der Preis für die Personengebundene Abo-Monatskarte für die Preisstufe 9, die beispielsweise zwischen Magdeburg und Genthin und zwischen Magdeburg und Aschersleben gilt, jetzt um 5,11 Euro teurer geworden. Bei der letzten Preiserhöhung vor einem Jahr waren es nur 2,57 Euro. In der Preisgruppe 7, die unter anderem für Fahrten zwischen Magdeburg und Oschersleben und zwischen Magdeburg und Bernburg gilt, ist der Preis für diese Zeitkarte um 4,30 Euro gestiegen. Ein Jahr zuvor lag die Preissteigerung hier bei 2,15 Euro.

Am größten war der Sprung bei diesen Zeitkarten für die Fahrten zwischen Magdeburg und Helmstedt: Hier müssen jetzt 6,94 Euro mehr pro Monat gezahlt werden – im August 2018 betrug die Preissteigerung 2,35 Euro. Bei den Wochen-, Monats- und Abo-Monatskarten beträgt die durchschnittliche Steigerung 2,6 Prozent.

Senioren-Abo für Region konstant

Beim Sonderangebot für Senioren – dem personengebundenen Seniorenabo – steigt der Preis fürs gesamte Tarifgebiet übrigens nicht. Er bleibt bei 51 Euro, wofür Fahrgäste ab 65 Jahre im gesamten Verbundgebiet einschließlich Magdeburg reisen können und ganztägig kostenlos bis zu 3 Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre, einen Hund und ein Fahrrad mitnehmen können. Wer dieses Angebot allein für Magdeburg nutzen möchte, muss seit Anfang des Monats 45 statt 41 Euro bezahlen.

Für die Abokunden werden die Preissteigerungen zum nächsten Zahlungstermin fällig. Monats- und Wochenkarten, die noch zum alten Tarif gekauft wurden, können bis zu ihrem Ablauf ohne weitere Kosten genutzt werden. Und auch andere Tickets, die noch vor dem 1. August zum alten Preis gekauft wurden, verlieren nicht sofort ihre Gültigkeit. Sie müssen allerdings bis zum 31. Oktober 2019 genutzt werden. Von Interesse ist dies insbesondere für diejenigen, die Einzelfahrscheine für Fahrten außerhalb von Magdeburg gekauft haben, da sich hier im Gegensatz zu den Einzeltickets in Magdeburg die Preise verändern. Tickets wie die Einzelfahrscheine in Magdeburg, bei denen sich der Preis nicht geändert hat, können auch nach dem 31. Oktober noch genutzt werden.

Innerhalb des Marego-Verbunds kann keiner der Akteure allein über die Preiserhöhungen entscheiden – die Partner müssen sich einigen. Die Entscheidung treffen damit die Verkehrsunternehmen, hinter denen die Landeshauptstadt, die Landkreise und das Land stehen, aber auch die Aufgabenträger des öffentlichen Personennahverkehrs. Aufgabenträger sind die Kommunen.

Partner mit Bussen, Zügen und Straßenbahnen

Zu den Verkehrsunternehmen im Verbund gehören Abellio Rail Mitteldeutschland, die BördeBus Verkehrsgesellschaft, DB Regio, die Kreisverkehrsgesellschaft Salzland, die Magdeburger Verkehrsbetriebe, die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land sowie die Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel.

Die kompletten neuen Preise für alle Fahrkarten, die es im Marego-Verbund gibt, sind einsehbar im Internet. Dort können auch Tickets erworben werden.

Auswahl neuer Preise

Magdeburg – Aschersleben und Magdeburg - Genthin: Einzelticket: 9,10 Euro (+ 10 Cent), ermäßigt: 6,80 Euro (keine Änderung), Abo-Monatskarte (übertragbar): 202,50 Euro (+ 5,25 Euro), Abo-Monatskarte (personengeb.): 179,05 Euro (+ 5,11 Euro).

Magdeburg – Bernburg und Magdeburg – Oschersleben: Einzelticket: 7,20 Euro (+ 10 Cent); ermäßigt: 5,40 Euro (keine Änderung); Abo-Monatskarte (übertragbar): 170,23 Euro (+ 4,99 Euro); Abo-Monatskarte (personengeb.): 150,01 Euro (+ 4,30 Euro).

Magdeburg – Burg und Magdeburg – Haldensleben: Einzelticket: 5,30 Euro (+ 10 Cent); ermäßigt: 4,00 Euro (+ 10 Cent); Abo-Monatskarte (übertragbar): 123,80 Euro (+ 2,19 Euro); Abo-Monatskarte (personengeb.): 109,03 Euro (+ 1,80 Euro).

Magdeburg – Helmstedt: Einzelticket: 8,10 Euro (+ 10 Cent); ermäßigt: 6,10 Euro (+ 10 Cent); Abo-Monatskarte (übertragbar): 187,46 Euro (+ 7,42 Euro); Abo-Monatskarte (personengeb.): 165,70 Euro (+ 6,94 Euro)

Magdeburg – Schönebeck und Magdeburg – Wolmirstedt: Einzelticket: 2,90 Euro (+ 10 Cent); ermäßigt: 2,20 Euro (+ 10 Cent); Abo-Monatskarte (übertragbar): 69,47 Euro (+ 3,60 Euro); Abo-Monatskarte (personengeb.): 61,09 Euro (+ 3,00 Euro)

Magdeburg – Staßfurt: Einzelticket: 6,30 Euro (+ 20 Cent); ermäßigt: 4,70 Euro (keine Änderung); Abo-Monatskarte (übertragbar): 150,33 Euro (+ 5,18 Euro); Abo-Monatskarte (personengeb.): 132,57 Euro (+ 4,58 Euro)

Magdeburg – Wanzleben: Einzelticket: 3,60 Euro (+ 10 Cent); ermäßigt: 2,70 Euro (keine Änderung); Abo-Monatskarte (übertragbar): 89,25 Euro (+ 4,49 Euro); Abo-Monatskarte (personengeb.): 76,09 Euro (+ 4,32 Euro).

Magdeburg – Wolfsburg: Einzelticket: 11,60 Euro (+ 20 Cent); ermäßigt: 8,90 Euro (+ 20 Cent); Abo-Monatskarte (übertragbar): 242,56 Euro (+ 0,19 Euro).