Gesundheit

Corona: Klinikum der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg richtet Impfzentrum ein

Das Klinikum Pfeiffersche Stiftungen in Magdeburg-Cracau hat ein Impfzentrum eingerichtet. Bis zu 150 Impfungen können dort pro Tag vorgenommen werden.

Von Karolin Aertel 09.12.2021, 13:46 • Aktualisiert: 09.12.2021, 14:12
Um die bundesweiten Impf-Initiativen zu unterstützen, hat auch das Klinikum Pfeiffersche Stiftungen in Magdeburg-Cracau ein Impfzentrum eingerichtet.
Um die bundesweiten Impf-Initiativen zu unterstützen, hat auch das Klinikum Pfeiffersche Stiftungen in Magdeburg-Cracau ein Impfzentrum eingerichtet. Symbolfoto: Wolfgang Kumm/dpa

Magdeburg - Erstimpfung, Zweitimpfung oder „Booster“: Um die bundesweiten Impf-Initiativen zu unterstützen, hat auch das Klinikum Pfeiffersche Stiftungen in Magdeburg-Cracau ein Impfzentrum eingerichtet.

Das Impf-Angebot richtet sich insbesondere an Bewohner der ostelbischen Stadtgebiete – selbstverständlich aber auch an alle anderen Interessierten aus Magdeburg und Umgebung.

Für die Impfung sei allerdings eine Anmeldung erforderlich. Termine werden telefonisch vergeben: täglich 9 bis 14 Uhr unter der Rufnummer 0391/ 85 05 95 14. Pro Impftag können bis zu 150 Impfungen durchgeführt werden. In welchem Gebäude der Pfeifferschen Stiftungen die Spritze verabreicht wird, erfahren die Impfwilligen dann bei der jeweiligen telefonischen Anmeldung, teilt Mitarbeiterin Hanna Klingenberg mit.

Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Moderna und BioNTech. Das Klinikum weist darauf hin, das zum Impftermin eine FFP2-Maske mitzubringen ist, die ab Betreten des Klinikums getragen werden muss

Zudem sind mitzubringen: Impfausweis, Krankenversicherungskarte sowie möglichst der komplett ausgefüllte Aufklärungsbogen für mRNA-Impfstoffe und der komplett ausgefüllter Anamnese- und Einwilligungsbogen für mRNA-Impfstoff. Die beiden letztgenannten Dokumente können auf der Website des Robert Koch-Institutes heruntergeladen werden.

Wer  keine Möglichkeit hat, den Aufklärungs- und Anamnesebogen vorab auszudrucken, bekommt die Dokumente auch vor Ort.