Magdeburg l Auf den Straßen und Plätzen von Magdeburg sind am Ostermontag kaum Menschen unterwegs gewesen. Daher kam es auch kaum zu Verstößen gegen die Corona-Regeln. Das ist die Bilanz der Stadt Magdeburg.

Bis 22 Uhr wurden von Ordnungsamt und Polizei ingesamt 214 Mal Spielplätze, 199 Betriebs- und Gaststätten sowie Grünflächen und Versammlungsorte kontrolliert. Ergebnis: Auf einem Spielplatz in der Lentkestraße wurden vier Verstöße festgestellt. Und auf dem Nicolaiplatz trafen die Ordnungshüter vier Personen an. Es wurden Platzverweise erteilt und Bußgeldverfahren eingeleitet.

In der Zentrale des Ordnungsamtes ging nicht ein einziger Corona bezogener Anruf ein, teilte die Stadt am Dienstag mit.

Überhaupt waren am Ostermontag im Vergleich zum Sonntag sehr viel weniger Menschen in der Stadt unterwegs. Das mag auch am Wetter gelegen haben. Nach einem sonnigen und warmen Wochenende zeigte sich der April am Montag von seiner kühlen und windigen Seite. So waren beispielsweise in Herrenkrug und im Wiesenpark nur wenige Spaziergänger und Radfahrer unterwegs.