Magdeburg l Zwar gebe es keine genaue Definition, was eigentlich eine Großveranstaltung in Sachsen-Anhalt ist, dennoch hat sich das Theater Magdeburg entschieden, das beliebte Domplatz-Open-Air sowie das Figurentheaterfestival "Blickwechsel" 2020 abzusagen. Grund ist die vierte Verordnung in Bezug auf die Corona-Pandemie. Demnach sind alle Großveranstaltungen bzw. Festivals mit mindestens 1000 erwarteten Besuchern bis einschließlich 31. August verboten. Es gilt, dass öffentliche Veranstaltungen unter freiem Himmel und in geschlossen Räumen mit mehr als zwei Personen nicht stattfinden dürfen.

Die Entscheidung habe man nach einer Festlegung mit Oberbürgermeister Lutz Trümper, mit dem Kulturbeigeordneten Matthias Puhle sowie mit dem Finanzbeigeordneten Klaus Zimmermann festgelegt, teilten die Stadt Magdeburg sowie das Theater mit.

All diejenigen, die für das Domplatz-Open-Air bereits Karten gekauft haben, werden bevorzugt Karten für den Nachholtermin erhalten. Der Verlag für die Rechte hat bereits in Aussicht gestellt, dass "Rebecca" im Sommer 2022 gespielt werden könnte. Weitere Infos dazu sowie zu den möglichen Rückerstattungen gibt es hier.